weather-image
10°
Obernkirchen zu Gast bei der HG Rosdorf-Grone / Carem Griese fehlt

Trainersuche beendet: Wunschkandidat Saulius Tonkunas neuer MTVO-Coach

Handball (mic). Nach der empfindlichen 33:28-Heimpleite im Kellerduell der Oberliga gegen die HF Springe dürfte für die angeschlagenen Bergstädter beim heimstarken HG Rosdorf-Grone lediglich Schadensbegrenzung angesagt sein.

veröffentlicht am 21.10.2006 um 00:00 Uhr

Der MTV Obernkirchen und Ralph Tavarnay (l.) haben mit der SG Ro

Ohne Trainer und mit 2:10-Punkten abgeschlagen am Tabellenende war Handlungsbedarf bei den MTV-Verantwortlichen angesagt. Nach dem verkorksten Saisonstart wurde nun mit dem Litauer Saulius Tonkunas der Wunschkandidat als Spielertrainer verpflichtet. "Saulius hat in Bad Nenndorf sein Amt niedergelegt und soll bei uns mehr von der Trainerbank agieren. Natürlich wird er das Team im Notfall auch als Spieler unterstützen", meint MTV-Manager Michael Eisenhauer. "Mir fehlten zuletzt langsam die Worte. Jeder muss sich zusammenreißen und seine Stärken einbringen! Das wird in Rosdorf sicherlich schwer. Dennoch wollen wir zumindest einen Punkt holen", hofft Eisenhauer. "Ich bin wieder zurück in der Heimat", freut sich der sympathische Tonkunas über die Trainerverpflichtung. Die Zielsetzung in Obernkirchen ist klar definiert: "Ich will den MTV so schnell wie möglich aus dem Tabellenkeller der Liga führen. Dazu brauche ich mit der Mannschaft Zeit. Zudem muss ich die neuen Spielerbesser Kennenlernen", sagt Tonkunas, der die brisante Aufgabe mit dem harten Restprogramm durchaus einzuordnen weiß. Zunächst wurden die Trainingseinheiten erhöht, um die fehlende Fitness aufzuholen. Informationen über den unbequemen Gegner hat der Litauer bereits parat: "Wenn es unsgelingt den Wirkungskreis von Christian Brand und Jonas Norpoth einzuengen, können wir vielleicht ein gutes Ergebnis erzielen", spekuliert Tonkunas auf einen Punktgewinn. Die griffigen Südniedersachsen werden die Bergstädter auf keinen Fall unterschätzen und wollen ihre Fans nach der glatten 33:22-Derbyniederlage gegen den Spitzenreiter TV Jahn Duderstadt mit einem Heimsieg versöhnen. Der Rückraum mit Marcus Wuttke, Tobias Westendorf und Christian Brand verspricht Extra-Klasse! Turm in der Abwehr ist der "Riese" Erik Hogreve. Daher wartet in der HG-Sporthalle ein hartes Stück Arbeit auf das Schlusslicht. Die Bergstädter werden in Bestbesetzung antreten. Lediglich hinter dem Einsatz von Kai Freese (Muskelquetschung am Oberschenkel) steht noch ein kleines Fragezeichen. Das unverhoffte Comeback von "Altmeister" Carem Griese wird zunächst nicht fortgesetzt, da der MTV-Torjäger sonst festgespielt ist. Anwurf: Samstag, 16.30 Uhr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare