weather-image
×

Union empfängt den TuS Niedernwöhren

Trainer Duran Gök als Improvisationskünstler

Bezirksliga (jö). Duran Gök muss sich derzeit als Improvisationskünstler bewähren. Weil mehr als die Hälfte seiner Spieler erst in den nächsten Wochen mit wahrscheinlich konditionellen Defiziten aus dem Heimaturlaub zurückkehrt, fürchtet der Trainer des Aufsteigers einen Fehlstart in die Bezirksligasaison.

veröffentlicht am 08.08.2008 um 00:00 Uhr

"Eine geordnete Vorbereitung war unter diesen Umständen kaum möglich", sagt er. "Aber wann sollen die Spieler Urlaub machen, wenn nicht in der Sommerpause." Dass Union Stadthagen aus diesen Gründen erst im September und Oktober voll auf Touren kommt, ist ein alljährliches Ritual. Der Kreismeister hat zum Meisterschaftsauftakt am Sonntag den TuS Niedernwöhren zu Gast. Im Gegensatz zu Union konnte sich die Mannschaft von Stefan Vogt ordentlich auf die Saison vorbereiten. Der neue Trainer war jedenfalls zufrieden: "Die Beteiligung und das Engagement waren prima." Dass auch die spielerische Abstimmung schon recht gut passt, wurde beim unterhaltsamenPokalsieg gegen Sachsenhagen deutlich, bei dem Niedernwöhren teilweise sehr gute Kombinationen zeigte. Stefan Vogt arbeitet sich ein, gibt sich in dieser Saison mit dem Klassenerhalt zufrieden, will aber langfristig höher wertigere sportliche Ziele erreichen. Union wird am Sonntag allerdings ein unbequemer Gegner sein. Duran Gök hatte seine Notmannschaft am Mittwoch im lokalen Pokalderby gut ausgerichtet. Der FC Stadthagen hatte viel mehr Mühe als erwartet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige