weather-image
15°
Rätselhafter Motorradunfall am Sonnabend auf der Nienstedter Straße

Tragischer Tod in der Kurve

Messenkamp (nah). Eine 37-jährige Motorradfahrerin aus Bielefeld ist am Karsonnabend auf der Nienstedter Straße bei Messenkamp auf tragische Weise ums Leben gekommen. Noch steht die Polizei vor einem Rätsel, warum sie die Gewalt über ihre erst zwei Tage alte Maschine verloren hat. Zwei sofort alarmierte Notärzte kämpften mehr als eine halbe Stunde um das Leben der Schwerstverletzten. Sie starb noch an der Unfallstelle.

veröffentlicht am 18.04.2006 um 00:00 Uhr

Nach Zeugenaussagen hat die Polizei momentan folgendes Bild von den Ereignissen: Die Bielefelderin und ihr Freund waren vom Parkplatz am Kappenberg in Richtung Messenkamp gestartet. Der Mann, der den Beamten seine Lebensgefährtin als besonnene und umsichtige Fahrerin schilderte, fuhr voran, wurde aber plötzlich vom zweiten Motorrad mit laut aufheulendem Motor überholt. Nur etwa 50 Meter nach dem Start raste es in einer scharfen Linkskurve geradeaus in die Bäume. Wie eine Polizeisprecherin auf Anfrage mitteilte, ist das Motorrad vom Typ Suzuki inzwischen sichergestellt worden. Es sei unklar, ob der Unfall auf einen Fahrfehler oder auf einen technischen Defekt zurückzuführen ist. "Man kann auf diesem kurzen Stück zwischen Parkplatz und der Kurve eigentlich gar nicht beschleunigen", begründete die Beamtin ihre Vermutungen, "vielleicht hat etwas geklemmt." Das Unglück ist deshalb besonders tragisch, weil nur wenige Meter von der Aufprallstelle entfernt ein Feldweg beginnt und sich gleich daneben ein freies Feld befindet: Dort wäre ein Sturz vermutlich glimpflicher verlaufen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare