weather-image
×

Euphorische Prognosen

Tourismus soll fachmännisch geführt werden

Eine beeindruckende Zahl für den unbedarften Leser, wobei die einzelnen Erläuterungen hinsichtlich 4000 Tagesgäste oder auch die 60,5 Millionen Euro für die Gastronomie können schon nachdenklich machen. Bei 4000 Gästen täglich, also mindestens 80 Busse oder 1000 bis 2000 Pkw ganzjährig pro Tag, dafür könnte Bad Pyrmont die Parkmöglichkeiten ohnehin nicht anbieten.

veröffentlicht am 02.09.2019 um 21:37 Uhr

Autor:

Zu: „Tourismus bringt 133 Millionen Euro“, vom 15. August
Da erinnert man sich an die euphorischen Prognosen zur Erlebniswelt Renaissance, die mangels Besuchern in Hameln und Bevern insolvent wurde. Auch die prognostizierten Übernachtungszahlen für das Weserbergland zur Expo 2000 konnten nicht erreicht werden, da der Trend eher zu den Tagesbesuchern ging. Zu beiden Megaevents wurden im Vorfeld wissenschaftliche untermauerte Besucherprognosen erstellt.

Die für Bad Pyrmont ermittelten Zahlen und Fakten sollen sicher zu weiterem Optimismus führen, aber lassen doch erhebliche Zweifel an der Einschätzung des Instituts dwif aufkommen. Dass weitere Hotels benötigt werden, weiß man schon seit 20 Jahren, doch passiert auf diesem Sektor nichts. Den Status quo zu erhalten ist keine gute Idee, denn Bad Pyrmont braucht für die Zukunft wieder ein attraktives Stadtbild ohne Baustellen und Ruinen wie das ehemalige Hotel Bergkurpark oder die Bombergklinik. Weniger „Sand im Getriebe“ wäre ebenfalls ein lohnenswertes Ziel. Wenn der Tourismus von so hoher Bedeutung für Bad Pyrmont ist, dann sollte er auch fachmännisch an entsprechender Stelle geführt werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt