weather-image
23°
Grillplatz-Belegung in Hagenburg verdoppelt / Wohnmobil-Stellplatz "noch nicht gut kommuniziert"

Tourismus: Internet sorgt für Steigerungsraten

Steinhude/Hagenburg (jpw). Nicht unbedingt nur auf das Wetter, sondern auf das Internet-Angebot und das Buchungssystem führen der Geschäftsführer der Tourismus GmbH, Willi Rehbock, und der Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins Hagenburg. Gerhard Dienst, die "überdurchschnittlich gute Saison" zurück.

veröffentlicht am 10.11.2008 um 00:00 Uhr

0000505100.jpg

"Es war eineüberdurchschnittlich gute Saison - bis auf den 23. August", sagt der Geschäftsführer der Steinhuder Meer Tourismus GmbH, Willi Rehbock. Der März und der April seien verregnet gewesen aber der Rest der Saison habe alles wieder herausgerissen. Einen dicken Schönheitsfleck in der Jahresbilanz hat allerdings der Dauerregen am "Festlichen Wochenende" - am 23. August - bedeutet. Rehbock wird demnächst dem Aufsichtsrat der GmbH ein Konzept für das nächste Jahr vorlegen, in dem das "wirtschaftliche Risiko verkleinert" ist Der Geschäftsführer macht für den insgesamt guten Saisonverlauf nicht mehr vorrangig das Wetter verantwortlich, seit zwei Jahren läuft für das Gebiet der Tourismus GmbH das neue Buchungssystem, und eine steigende Zahl von Zugriffen hat der Geschäftsführer bei der Internet-Plattform www.steinhuder-meer.de registriert. Das bestätigt auch Gerhard Dienst, Aufsichtsratsmitglied der Tourismus GmbH und Vorsitzender des Fremdenverkehrsvereins Hagenburg, der auch die eigene Internet-Seite des Vereins betreut, über die inzwischen fast alle Buchungen abgewickelt werden: "Anrufe gibt es nur noch, wenn jemand morgen kommen will",sagt Dienst. Genaue Zahlen der Saison in Hagenburg - durchschnittlichübernachten rund 8000 Gäste im Jahr - liegen dem Vereinsvorsitzenden noch nicht vor. Dass seine Mitglieder offenbar zufrieden sind, kann er nur indirekt schließen: "Dieses Jahr hat sich überhaupt niemand gemeldet, ob wir mal einen Gast für ihn haben." Verdoppelt haben sich die Buchungen auf dem sanierten Hagenburger Grillplatz. "Und das, obwohl wir die Preise verdreifacht haben", sagt Rehbock. "Noch nicht so richtig" ist der Betrieb auf dem kleinen Wohnmobilstellplatz am Findlingsgarten angelaufen. "Das müssen wir im nächsten Jahr noch besser kommunizieren", räumt Rehbock ein. Im nächsten Jahr will sich der Hagenburger Fremdenverkehrsverein darum bemühen, besonders die Gegend am Hagenburger Kanal mit neuen Bänken auszustatten. "Steinhude möchte das auch machen, vielleicht bekommen wir ja ein gleiches Erscheinungsbild hin", hofft Dienst.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare