weather-image
Unbekannte richten 850 Euro Schaden an

Totalschaden: Parkbank mit Brachialgewalt zertrümmert

Bückeburg (tw). Vandalismus in der Innenstadt: Mit Brachialgewalt haben Unbekannte in der Nacht von Montag, 9., auf Dienstag, 10. Oktober, auf eine Bank vor dem Fotoatelier Klimmer an der Langen Straße eingeschlagen. Die Rückenlehne des 850 Euro teuren Sitzmöbels aus Teakholz wurde dabei vollständig zertrümmert.

veröffentlicht am 12.10.2006 um 00:00 Uhr

Totalschaden: Stadt-Mitarbeiter Rudolf Brand (l.) und Norman Kor

"Totalschaden", befanden Rudolf Brand und Norman Korff vom Bauamt der Stadt, als sie die Reste auf einer Pritsche abtransportieren. Die Leidtragenden der Sachbeschädigung sind einmal mehr die - meist älteren - Bürger, die auf der Bank nach dem Einkauf gern ein Schwätzchen gehalten haben. "Wir hatten für den Bereich Innenstadt aus Imagegründen extra Bänke in hochwertiger Ausführung gewählt", sagt Vize-Bauamtsleiter Manfred Rettig auf Nachfrage dieser Zeitung. Von dem zerstörten Exemplar gibt es in Bückeburgs City noch drei weitere. Ob sich die Stadt angesichts der jüngsten Untat den Luxus leisten will, vor Klimmer erneut eine Holzbank aufzustellen, wird laut Rettig noch geprüft.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare