weather-image
HSG Schaumburg Nord bezwingt MTV Herrenhausen 27:22

Torwart Sebastian Wille hält den Sieg fest

Handball (hga). Heimsieg, Heimsieg skandierte die HSG Schaumburg Nord nach dem 27:22 (12:13)-Erfolgüber den MTV Herrenhausen in der Landesliga.

veröffentlicht am 29.01.2007 um 00:00 Uhr

Der Erfolg war einerseits erkämpft, auf der anderen Seite auch HSG-Torhüter Sebastian Wille zu zuschreiben. In der entscheidenden Phase während der zweiten Hälfte machte Wille einige Großchancen der Gäste zunichte. Zu Beginn verlief die Begegnungüber ein 4:4 ausgeglichen. "Wir haben mit einer mittelprächtigen Abwehr begonnen", sagte HSG-Coach Michael Evers. Ballverluste im Angriff brachten durch Tempogegenstöße den 6:9-Rückstand, ehe sich die Evers-Truppe beim 10:10 zur Pause in die Begegnung zurückkämpfte. Nach dem Wechsel spielte die HSG Schaumburg Nord weiter ordentlich, aber nicht gut. Beim 15:17 ging dann ein Ruck durch die HSG-Abwehr, die - vor allem durch Willes Paraden - an Sicherheit gewann. "Vorne haben wir die Chancen gut herausgespielt und genutzt", sagte Evers zu dieser Phase. Sechs Tore in Folge brachten die HSG 21:17 in Front, am Ende stand ein verdienter Heimsieg. "Wir müssen im Angriff noch konzentrierter spielen, um uns nicht auf den Torwart verlassen zu müssen", bilanzierte Evers. HSG: Hecht 7, Lattwesen 6, Steege 5, Günzel 3, Winkler 3, Jantze 3.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt