weather-image
34:22-Erfolg für VfL Stadthagen

Torwart Jan Bruns und Sebastian Gallusüberragend

Handball (mic). Mit großer Power, Kampfkraft, Leidenschaft und am Ende mit attraktivem Tempohandball bleibt der VfL Stadthagen in der Landesliga-Spitzengruppe auf Erfolgskurs. Im Heimspiel feierten die Schützlinge von VfL-Trainer Werner Eyßer gegen die HSG Letter/Marienwerder einen hart erkämpften 34:22-Arbeitssieg.

veröffentlicht am 13.11.2006 um 00:00 Uhr

"Das war ein schwieriger Gegner. Letter war körperlich überlegen und agierte aus einer kompakten Abwehr. Da musste meine Mannschaft richtig Gas geben", meinte Werner Eyßer und lobte seinen starken Keeper Jan Bruns, der mit einigen Glanzparaden ein sicherer Rückhalt war. Im Angriff setzte der überragende Sebastian Gallus die Akzente als Vollstrecker und Vorbereiter. Nach der 9:5-Führung gab der VfL Stadthagen den Takt vor und setzte sich langsam zum verdienten 15:10-Pausenvorsprung ab. Auch nach dem Wechsel blieben die griffigen Gäste der HSG Letter/Marienwerder gefährlich und gaben nie auf. Doch die Stadthäger trumpften in dieser Phase souverän auf, zeigten einige gelungene spielerische Kombinationen und zogen mit 26:18 in Front. Anschließend hatte die HSG-Riege nichts mehr entgegenzusetzen. Stefan Franke und Sebastian Gallus erhöhten zur 30:20-Vorentscheidung. Der Rest war für die Eyßer-Truppe reine Formsache! VfL: Franke 6, Gallus 11, Roland Becker 5, Joachim Becker 3, Lauterbach 4, Karlheim 2, Pante 1, Springer 1, Fischer 1.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare