weather-image
Nienstädt verliert in Badenstedt 0:4 / Die besten Chancen leichtfertig vergeben

Torben Brandt selbstkritisch: "Ich habe das Spiel alleine verloren!"

Bezirksoberliga (jö). Der SV Nienstädt erlebte gestern einen verrückten Abend. Das Spiel beim bislang punktlosen TV Badenstedt ging überraschend und völlig unnötig mit 0:4 verloren.

veröffentlicht am 30.08.2006 um 00:00 Uhr

Das ging daneben: Attila Boyraz verpasste die Chance zum 1:1-Aus

Kurios: Nienstädt machte auch in Hannover ein gutes Spiel, versiebte aber schon in den ersten Minuten drei hundertprozentige Torchancen und fing sich später Konter ein. "Wenn wir 1:0 in Führung gegangen wären, hätten wir 4:0 gewonnen", trauerte Spielertrainer Torben Brandt, "solche Tage gibt es." Die besten Chancen in der ersten Halbzeit vergab er in der Anfangsphase selbst. Selbstkritisch stellte Torben Brandt klar: "Das Spiel habe ich mit meiner Leichtfertigkeit im Abschluss verloren." Neben ihm hatten Dusko Rogovic, Christos Christou und Attila Boyraz in der ersten Halbzeit große Möglichkeiten. Es kam, wie es kommen musste: Badenstedt machte bei seinem ersten Vorstoß in der 40. Minute durch Richard Owusu die 1:0-Führung. Nienstädt war in Pause angesichts seiner fußballerischen Überlegenheit weiterhin guter Dinge. Doch es kam noch schlimmer: Der TV Badenstedt baute seine Führung in der 51. Minute durch Christoph Smolis auf 2:0 aus. Alles lief gegen den SV Nienstädt. Die Szene in der 68. Minute war bezeichnend: TorbenBrandt erneut mit einer Chance, aber nur mit einem Lattentreffer. Konter der Platzherren, ein langer Ball Richtung Nienstädter Tor, Dennis Humke auf der Linie mit einem vergeblichen Rettungsversuch und ein halben Eigentor - 4:0 für Badenstedt. Torben Brandt brachte mit Volkan Bana und Stefan Horstmann zwei zusätzliche Spitzen, hatte in der Schlussphase vier Mann vorne. Doch an diesem Abend half gar nichts. Die Platzherren erhöhten nach einem Konter in der 87. Minute durch Gianluca Bossio sogar auf 4:0. SVN: Schütte, Busch, Humke (70. Horstmann), Peters, Stepanek, Boyraz, Schünemann, Christou, Brandt, Rogovic, M.-P. Drewes (70. Bana).

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare