weather-image
Gastronom Dieter Kleen zieht Bilanz / Haus am 1. März 2006 übernommen

Top-Geschäfte mit online-Buchungen - Das Hotel am Kurpark "brummt"

Bad Eilsen (tw). Dieter Kleen (55) steht die Freude ins Gesicht geschrieben: "Allein in den ersten neun Monaten hatten wir im ,Hotel am Kurpark' eine durchschnittliche Jahresbelegung von 50 Prozent - das ist enorm", freut sich der Gastronom. Kleen hatte gemeinsam mit Ehefrau Ljubica (45) den früheren "Friedrichshof" aus dem Dornröschenschlaf gerissen und nach Umbau am 1. März 2006 neu eröffnet (wir berichteten). Bis auf zwei Zimmer, in denen noch die Nasszellen fehlen, ist inzwischen alles fertig.

veröffentlicht am 01.03.2007 um 00:00 Uhr

Übernachtungen ab 36 Euro pro Person im Doppelzimmer: Auf dem No

Kommt hinzu: Im Laufe des Jahres soll die Durchschnitts-Belegung gar auf 60 Prozent steigen. Nachdem das Gastronomen-Ehepaar inzwischen auch das Tiefparterre ausgebaut hat, stehen die Chancen dafür offenbar nicht schlecht. "Allein bis Sommer 2007 haben wir 3500 bis 4000 gebuchteÜbernachtungen", bilanziert der Chef des mit 15 Doppel- und sieben Einzelzimmern bettenstärksten Hotels am Platz. Den Löwenanteil machen die Online-Buchungen aus: "Mit 60 bis 70 Prozent sind sie das Hauptstandbein des Hotels", sagt Kleen, der das 1920 errichtete Gebäude Ende Februar 2009 erwerben will. Die durchschnittliche Verweildauer der Gäste: vier bis fünf Tage. Letztere Option wählte unlängst etwa eine 35-köpfige Busgesellschaft. Besonders glücklich ist Kleen über die Vereinbarungen, die er mit der Bundeswehr getroffen hat. Aufgrund der Nähe zur Heeresfliegerwaffenschule in Achum hat er nicht selten 12- bis 20-köpfige Lehrgänge im Haus: Die Offiziere bleiben manchmal drei bis vier Tage. "Das", sagt der Hotelier, "ist für uns ein enormes Potenzial". Die weiteste Anreise hatte bislang ein Rentner-Ehepaar mit Wohnsitz in Australien. In Deutschland geboren, machten die beiden 2006 eine Sight-Seeing-Tour durch "Old Germany" - und wollen auch dieses Jahr wieder Quartier im "Hotel am Kurpark" nehmen. Aber auch Belgier, Holländer und Franzosen finden immer wieder den Weg an die Bad Eilser Friedrichstraße. Kleen, der alle Halbpensions-Angebote inclusive einer Besichtigung von Schloss Bückeburg und zum Teil auch mit Hubschrauber- und Bergwerksmuseum anbietet: "In Schaumburg gibt's viel zu entdecken. Die Pensionsgäste brechen in der Regel morgens um 10 Uhr zu Ausflügen auf und kommen erst gegen 18 Uhr wieder zurück." Weil der Betrieb "brummt", plant das Ehepaar Kleen für die kommenden zwei Jahre bereits eine Erweiterung: "Die Baugenehmigung für fünf zusätzliche Doppelzimmer haben wir." Auch der Parkplatz am Haus soll von derzeit 12 auf dann 18 Stellplätze wachsen - und zwar noch dieses Jahr. Last, but not least wollen die Kleens in Kürze noch den Küchentrakt erweitern. Zwar soll das "Hotel am Kurpark" auch in Zukunft nicht als reines Restaurant geführt werden; das Haus möchte sich jedoch als Adresse für Konfirmationen, Familienfeiern und Tagungen empfehlen. Dafür gibt es an der Friedrichstraße zwei Räume, die jeweils 30 beziehungsweise 35 Personen Platz bieten. "Am 24. Februar etwa", sagt Kleen, "haben wir für den ADAC ein Wildschweinessen ausgerichtet". Wenn dann im Sommer Hochzeit für Fahrradtouristen ist, soll auch der große Bier- und Cafégarten zum Verweilen einladen; er bietet Platz für bis zu 200 Gäste. Kleen: "Darüber hinaus wollen wir einen regelmäßigen Sonntags-Brunch ins Programm aufnehmen." Neben der vom Bückeburger "Brauhaus" her bekannten Küche soll es Spezialitäten der Saison geben - etwa Spargel- oder (weiß/blaue) Bayern-Wochen. Apropos Speisen: Ein Ehepaar aus dem nahe Berlin gelegenen Zeuthen, das im Dezember 2006 im "Hotel am Kurpark" weilte, hat den Kleens im Internet ein Kompliment hinterlassen, das unter www.hotelbewertungen.net nachzulesen ist. Das Ehepaar hat Vielfalt sowie Geschmack und Qualität der Speisen und Getränke mit "100 Prozent" (sehr gut) bewertet. Und auf die Frage, ob man das Hotel weiterempfehlen könne, mit einem fett gedruckten "Ja" geantwortet. Übrigens: Die Homepage - www.am-kurpark-hotel.de - wird in Kürze neu gestaltet.

Hat allein bis zum Sommer 2007 fast 4000Übernachtungen in Aussic
  • Hat allein bis zum Sommer 2007 fast 4000Übernachtungen in Aussicht: Dieter Kleen checkt am Laptop die Buchungseingänge. Fotos: tw


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt