weather-image
21°
MTV Obernkirchen in eigener Halle gegen die HSG Katlenburg

Tonkunas gelobt Besserung: "Wir werden gegen die HSG alles geben!"

Handball (mic). Fehlende Disziplin und mangelhafte Einstellung bescherten dem launischen MTV Obernkirchen zuletzt ein unerwartetes 38:26-Debakel beim Tabellendrittletzten HSG Heidmark. Die MTV-Handballer versinken in der Verbandsliga immer mehr im Mittelmaß.

veröffentlicht am 24.11.2007 um 00:00 Uhr

Jan Krüger und der MTV wollen gegen Katlenburg Wiedergutmachung

Auch im Heimspiel gegen den Tabellenfünften HSG Katlenburg sind die Aussichten für die ramponierten MTV-Spieler nicht unbedingt rosig. "Wir haben die Niederlage schnell und trocken abgehakt! Die Mannschaft hat ohne Herz und Kampf gespielt. Der Angriff hat überhaupt nicht funktioniert. Zudem hatten wir mit dem glatten Ball große Probleme", wertete der MTV-Trainer Saulius Tonkunas den fürchterlichen Auftritt als einmaligen Ausrutscher seiner Spieler. Der Litauer hofft nun auf eine Trotzreaktion und ein anderes Spiel seiner Mannschaft. "Wir wollen unsere Zuschauer nicht enttäuschen und werden alles geben, auch wenn wir Katlenburg nicht schlagen", verspricht Tonkunas Besserung. Doch die griffigen Gäste werden keine Rücksicht auf den desolaten Zustand der Bergstädter nehmen und aggressiv zur Sache gehen. Katlenburg verfügt über eine individuell starke Top-Sieben. Die größte Gefahr droht vom treffsicheren Mittelmann und ehemaligen Deutschen Nationalspieler Vigindas Petkevicius. "Die HSGKatlenburg ist extrem durchschlagskräftig. Neben Petkevicius müssen wir die Halben im Rückraum neutralisieren", meint MTV-Coach Saulius Tonkunas. Bleibt abzuwarten, ob die MTV-Cracks nach der grauenvollen Vorstellung wirklich die Wende zum Positiven einleiten können. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare