weather-image
24°

Sechs Neueintritte und keine Austritte/ Elf Mädchen und elf Jungen aktiv

„Tolles Jahr für die Jugendwehr Bisperode“

Bisperode. Sechs Neueintritte, keine Austritte, elf Mädchen und elf Jungen – so die aktuelle Mitgliederbilanz der 1983 gegründeten Jugendfeuerwehr

veröffentlicht am 19.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 18:41 Uhr

270_008_6781579_wvh_1912_Jugendfeuerwehr_Bisperode_DSC_0.jpg

Bisperode in Kurzform. Diese Wehr sei eine der stärksten im Landkreis Hameln-Pyrmont. „Macht weiter so!“, appellierte

Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit in der Jahreshauptversammlung der Wehr.

In diesem Jahr war die Jugendwehr vor zwei große Herausforderungen gestellt. So mussten die Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen unter Dach und Fach gebracht sowie das Pfingstzeltlager aller Jugendwehren der Gemeinde Coppenbrügge betreut werden, das diesmal in Bisperode stattfand. Darüber hinaus nahmen die Jugendlichen teil an diversen Wettbewerben und Turnieren. Sie belegten beim Gemeindewettbewerb den ersten Platz, beim Seifenkistenrennen schafften sie es auf Platz zwei und beim Kreiswettbewerb in Aerzen sicherten sie sich den elften von insgesamt 42 möglichen Plätzen, um nur einige Wettbewerbe zu nennen. Auch das Entzünden des Osterfeuers war Sache der Jugendlichen, ebenso die Betreuung des Schlauchbootfahrens beim Erntedankmarkt auf dem Rittergut Bisperode.

Insgesamt haben die Mädchen und Jungen 4463,25 Dienststunden geleistet – 889,75 Stunden für den feuerwehrtechnischen Dienst und 3573,5 Stunden für die Jugendarbeit. Jeder Jugendliche hat somit durchschnittlich 202,88 Dienststunden geleistet. Am fleißigsten war Robin Schellberg (12). „Er hat 225 Dienststunden erbracht“, betonte Jugendwart Daniel Giffhorn.

Während der Versammlung wurden die erfolgreichen Absolventen des Jugendflammenabzeichens geehrt. Jugendflamme I: Paul Ole Torneden, Tom Schütte, Michelle Kaiser, Rebecca Danz, Lea-Maxin Hohnroth und Tyra-Louis Ludewig. Jugendflamme II: Niklas Pfleger, Mark Schröter, Levin Winter, Mick Schütte und Malte Broyer. „Das war ein ganz tolles Jahr für die Jugendwehr Bisperode“, betonte Gemeindejugendfeuerwehrwart Cord Pieper. Viel Lob gab es auch von Hans-Ulrich Peschka. „Ich bin überwältigt, was ihr auf die Beine gestellt habt“, betonte Coppenbrügges Gemeindebürgermeister. Die Freiwillige Feuerwehr Bisperode könne sich freuen, solche Leute zu haben.

In den Vorstand der Ju-gendwehr wurden folgende Jugendliche gewählt: Levin Winter zum Kassenwart, Malte Broyer zu seinem Stellvertreter, Ann-Christin Schröter zur Schriftführerin und Mark Schröter zu ihrem Stellvertreter. Jugendsprecherin wurde Lisa-Marie Schröter und Robin Schellberg ist stellvertretender Jugendsprecher. sto

Die Absolventen der Jugendflamme I und II mit Daniel Giffhorn, Thomas Kurbgeweit, Cord Pieper, Tobias Jarmer, der stellvertretende Ortsbrandmeister und Hans-Ulrich Peschka (hintere Reihe, v. li.).sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?