weather-image
22°
Vor dem 0:1-Kontertor hat Matthias Appel das Siegtor drei Mal auf dem Fuß

Toller Kampf, große Siegchancen: Aber Exten muss in die Abstiegsrunde

Bezirksliga (jö). Der TSV Eintracht Exten ist zu bedauern. Die Mannschaft von Wilhelm Sieker zeigte gegen Springe aufopferungsvollen Kampf. Aber nicht nur das: Sie hätte das Spiel gegen den starken Tabellenfünften gewinnen müssen, hatte in der zweiten Halbzeit mindestens fünf hundertprozentige Chancen, die den Sieg bedeutet hätten.

veröffentlicht am 04.06.2007 um 00:00 Uhr

Ruzmir Mehic setzt sich durch und vergibt eine Riesenchance zum

Matthias Appel wäre zum Volkshelden aufgestiegen. Doch innerhalb von Sekunden war alles vorbei: Als gerade die Nachricht hereinkam, dass Pattensen in Stadthagen in Führung gegangen ist, kassierte auch Exten das entscheidende Gegentor zur 0:1-Niederlage. Der Aufsteiger bleibt damit Tabellendreizehnter und hat am nächsten Samstag sein erstes Relegationsspiel. Zunächst spielen die beiden Kreisligisten Lehrte 06 und Mozaik Spor gegeneinander. Gegen Springe sah es für Exten zunächst nicht gut aus. Die Gäste spielten in der ersten Halbzeit den besseren, athletischeren Fußball. Exten hatte bis zur Pause mit dem Kopfball von Lars Anke (9.) nur eine echte Tormöglichkeit und hatte Glück, dass Springe seine Chancen ziemlich schlampig vergab. Nach der Pause sah es aber völlig anders aus. Exten kämpfte den FC Springe in beeindruckender Weise nieder. Die durch die Rote Karte von Sören Knorr ab der 69. Minute dezimierten Gäste kamen überhaupt nicht mehr ins Spiel und Exten hatte plötzlich Torchancen im Minutentakt. Allein Matthias Appel stand drei Mal allein vor Torwart Stefan Schwemin. Riesenaufregung gab es zudem, als der Schiedsrichter ein Abseitstor des eingewechselten Tobias Krüger in der 89. Minute nicht anerkannte. Springe nutzte in der 90. Minute einen Konter zur 1:0-Führung durch Michael Wehmann. TSV: Krohn, Martin Appel, Braunert, Schnur, Torsten Bode, Heise, Anke (68. Michel), Mehic, Matthias Appel, Böhm (83. Krüger), Baltic (65. Bender).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare