weather-image
28°
×

Preisskat und Knobelturnier der DLRG Ortsgruppe Hameln e. V.

Tolle Preise und viele Jugendliche

HAMELN. Wenn es draußen stürmisch ist, schon früh die Dämmerung hereinbricht und der Lichtschein aus den Fenstern des Hamelner DLRG Jugend- und Schulungsheims auf die Weser fällt, dann ist es Herbst und jeder findet wieder Zeit für Preisskat und das Knobelturnier.

veröffentlicht am 23.11.2017 um 00:00 Uhr

Bei verlockendem Duft nach Gulaschsuppe, Schnitzel und Würstchen wird in gemütlicher Umgebung seit mehreren Jahrzehnten das Preisskat und Knobelturnier der Lebensretter organisiert. Ein erfreulicher Trend ist dabei auszumachen: Auch die Jugend spielt gern und stellte in diesem Jahr ein Drittel der über 30 Teilnehmer.

„Neues Spiel, neues Glück“ ruft der Cheforganisator und Vorsitzende Norbert Meyer vor jedem Durchgang aus und ruckzuck sind von den 24 Knoblern und acht Skatspielern alle Tische belegt. Rums, saust der Knobelbecher auf den Tisch, sodass es klirrt. Es geht um die berühmte Pinke. Drei Durchgänge werden insgesamt gespielt und zehn Spiele pro Durchgang. Bei den Skatspielern an den Tischen entlang der Fensterseite sind es 15 Spiele pro Durchgang. Hier sind die Herren eindeutig unter sich und haben mit Maximilian Meyer auch „Nachwuchs“ unter ihre Fittiche genommen. Das kommt an!

„Versuch dein Glück – der höchste Wurf gewinnt“, lautet die klare Ansage von Norbert Meyer in den Pausen, in denen sogar am Tresen feste weiter gewürfelt wird. Hier geht es um den üppig bestückten Präsentkorb, auf den es alle abgesehen haben. Janina Breitkopf, Saskia Kaldasch und Tobias Klee erreichen 43 Augen, doch Norbert Meyer zwei Augen mehr und ergattert letztlich das Objekt der Begierde. Der dekorativ gestaltete Tisch mit den Preisen ist lukrativ bestückt und lockt so ebenfalls, alles zu geben oder auf eine Karte zu setzen. Auch dank der treuen Spender wie Die Küchenidee Herbert Straub, GetränkeQuelle, Radio Schulz, Westfalen Weser Netz GmbH und Zahnarztpraxis Dr. Claus Klingeberg sind wieder lohnende Preise zusammengekommen, wofür sich die DLRG Ortsgruppe Hameln ganz herzlich bedankt.

Als beste Knoblerin erweist sich abends die jetzt studierende frühere Jugendvorsitzende Saskia Kaldasch mit 121 Punkten, vor Vanessa Grote mit 119 Punkten und Friedhelm Müller mit 118 Punkten. Als bester Skatspieler – und das nicht zum ersten Mal – gewann Herbert Straub mit 578 Punkten, gefolgt von Dietmar Kolodziecjak (567) und Wolfgang Blum (509).PR



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige