weather-image
18°
Multifunktionsplatz Rolfshagen ist perfekt / Spenden und Eigenleistungen im Wert von 16 500 Euro

Toilettenhaus nach nur vier Monaten eingeweiht

Rolfshagen (la). Nach nur vier Monaten Bauzeit ist das Toilettenhaus am Multifunktionsplatz jetzt an "Rolfshagen aktiv"übergeben worden. Damit ist der Platz mit Grillhütte, Bänken und Boule-Bahn perfekt. Vereine, Organisationen und Privatleute können ihn ab sofort für Veranstaltungen und Feste nutzen.

veröffentlicht am 18.10.2006 um 00:00 Uhr

Mit einer kleinen Feier ist das Toilettenhaus am Multifunktionsp

Im März hatte Siegbert Held den Mitgliedern von "Rolfshagen aktiv" bei der Jahreshauptversammlung die ersten Pläne für das Toilettenhaus vorgestellt. Helfer und Sponsoren wurden in den folgenden Wochen gefunden, und nachdem die Gemeinde Auetal das Grundstück zur Verfügung gestellt und den Bauantrag ausgearbeitet und genehmigt hatte, konnte Ende Juni der erste Spatenstich ausgeführt werden. Die Bauleitung hatte Fred Tünnermann, der alle Arbeiten koordinierte. Neben verschiedenen Firmen, die nicht nur Material spendeten, sondern auch kostenlos arbeiteten, waren die Mitglieder von "Rolfshagen aktiv" und der DLRG fleißig. In dem Haus sind Damen- und Herrentoiletten untergebracht, im hinteren Teil hat die DLRG einen Lagerraum eingerichtet. Auch der Dachboden kann als Lager genutzt werden. Die Gesamtkosten für das Haus hätten rund 20 000 Euro betragen. "Rolfshagen aktiv" musste allerdings nur 3500 Euro an Materialkostenübernehmen. 16 500 Euro konnten durch Materialspenden und Eigenleistungen eingespart werden. "Anders wäre das Projekt auch nicht zu realisieren gewesen", sagte Held. Der Vorsitzende von "Rolfshagen aktiv", Hans-Peter Solasse, dankte allen Sponsoren und Helfern undüberreichte jedem eine Flasche Wein. Für Fred Tünnermann hatte er einen Präsentkorb dabei. Der künftige Auetaler Bürgermeister, Thomas Priemer, lobte das Engagement von "Rolfshagen aktiv": "Die Gemeinde hat selten so gern Bauland kostenlos zur Verfügung gestellt." "Vorher haben wir bei Veranstaltungen immer die Toilette im DRK-Haus benutzt. Allerdings hat die Gemeinde eine Trennung nach Geschlechtern gefordert. Daher durften die Frauen immer zur halben und die Männer zur vollen Stunde zur Toilette. Das hat jetzt ein Ende", sagte Siegbert Held schmunzelnd. Nachdem Koordinator Tünnermann symbolisch den Schlüssel für das Toilettenhaus an Solasse übergeben hat, können nun Vereine, Organisationen und Privatleute den rund 1000 Quadratmeter großen Multifunktionsplatz mit dem neuen Toilettenhaus nutzen. Für Rolfshäger Vereine und Mitglieder von "Rolfshagen aktiv" ist die Nutzung gebührenfrei. Privatpersonen, die in Rolfshagen leben, zahlen eine Gebühr von 25 Euro, Ortsfremde müssen 30 Euro bezahlen. Der Platz und die Toiletten müssen von den Nutzern gereinigt werden. Als Kaution sind 100 Eurozu hinterlegen. "Wir müssen uns schließlich absichern, falls einmal etwas kaputt geht oder nicht ordentlich sauber gemacht wurde", sagte Solasse. Kontakt: Interessenten wenden sich unter (05753) 1433 an Hans-Peter Solasse.

0000428456-12-gross.jpg
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare