weather-image
×

Tötungsdelikt in Grohnde -Staatsanwaltschaft fordert 14 Jahre Haft

Beim Prozess um die tödlichen Messerstiche in Grohnde hat das Schwurgericht die Verhandlung am Mittag unterbrochen. Am Landgericht soll heute ein Urteil gefällt werden. Auf der Anklagebank sitzt ein 23 Jahre alter Mann, der im Mai eine junge Frau aus Grohnde erstochen haben soll. In ihrem Plädoyer hat sich eine Staatsanwältin für eine Haftstrafe von 14 Jahren ausgesprochen.

veröffentlicht am 06.12.2019 um 13:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt