weather-image
10°

Tötungsdelikt auf Friedhof?

Heeßen (tw). Auf dem Friedhof Heeßen ist am gestrigen Freitag, 1. Februar, eine tote männliche Person aufgefunden worden. Eine entsprechende Information dieser Zeitung bestätigte Bückeburgs Polizeichef Werner Steding auf Anfrage. Der Tote soll älter als 50 Jahre sein; die Identität ist noch unklar.

veröffentlicht am 02.02.2008 um 00:00 Uhr

Steding war um 8.45 Uhrüber den Fund informiert worden. "Wir haben Anhaltspunkte dafür, dass es sich um einen unnatürlichen Todesfall handelt. Wir nehmen die Sache ernst", sagt der Leitende Polizeihauptkommissar. Ob bei dem Tod Fremdverschulden oder aber ein Unglücksfall vorliegt, konnte Steding gestern noch nicht sagen. Die Bückeburger haben den Erkennungsdienst der Polizeiinspektion in Nienburg und das Fachkommissariat 1, das auch für die Ermittlung von Todesursachen zuständig ist, hinzugezogen. Dort waren gestern bis Redaktionsschluss jedoch keine weiteren Auskünfte zu erhalten. Derweil ermittelt auch die Staatsanwaltschaft Bückeburg. Deren Leitender Oberstaatsanwalt Thomas Pfleiderer wurde um 12 Uhr informiert. "Wir sind noch ganz am Anfang, haben für die Obduktion der Leiche einen Rechtsmediziner aus Hannover hinzugezogen", sagt Pfleiderer. Und ergänzt: "Allerdings relativiert sich der Verdacht auf ein Fremdverschulden ein wenig. Es sieht nicht so dramatisch aus."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt