weather-image
17°

Todte trifft nur den Pfosten

Jugendfußball (gk). Nach dem Pokalaus gegen den VfL Osnabrück mussten die B-Junioren des VfL Bückeburg zum Auftakt der Punktspielrunde in der Niedersachsenliga bei der 0:4-Heimniederlage gegen den Lüneburger SK erneut eine deutliche Packung einstecken.

veröffentlicht am 04.09.2007 um 00:00 Uhr

Dabei begannen die Grün-Weißen in dieser Begegnung stark und dominierten die erste Viertelstunde der Partie klar, vergaßen aber den sicheren Torabschluss. Die "kalte Dusche" ließ nicht lange auf sich warten, denn der erste LSK-Angriff führte in der 15. Minute zum überraschenden 1:0 durch Lukas Teuer. Im Spiel derBückeburger tat sich nach diesem Gegentreffer ein Bruch auf. Nach gut zehn Minuten fing sich die Mannschaft wieder, aber mehr als der Pfostenschuss von Todte (36.) nach einem Alleingang sprang dabei nicht heraus. In den zweiten 40 Minuten boten beide Mannschaften ein verteiltes Spiel. Doch die Gäste aus der Salzstadt wirkten cleverer im defensiven Bereich und zeigten sich bei den Abwehraktionen auch zweikampfstark. Als der Weitschuss-Aufsetzer von Henrik Rabeler (65.) zum 2:0 im rechten Eck einschlug, war die Begegnung praktisch gelaufen. Die Bückeburger bemühten sich zwar um den ersten Saisontreffer, aber vergeblich. Dagegen musste sich die VfL-Abwehr in den letzten zehn Minuten noch zwei Mal geschlagen geben, denn die Tore von Henrik Rabeler (70./75.) führten zur unerwartet klaren 0:4-Pleite der Residenzler. Ein lupenreiner Hattrick des LSK-Spielers in der zweiten Halbzeit.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare