weather-image
Bogensparte des Schützenvereins lädt zum Theorie-Workshop / Leiter ist Michael Oldendorf

Todenmanner Schützen lernen die Theorie

Todenmann (rd). Die Mitglieder der Bogensparte des Todenmanner Schützenvereins haben sich im Schützenhaus zu einem Bogen-Workshop getroffen, um theoretische Grundlagen ihrer Sportart zu erlernen und aufzufrischen. Neben den praktischen Übungen am Bogen - das Aufwärmen, die Körperhaltung, der Schussaufbau - ist die Theorie wichtiger Bestandteil des Bogensports.

veröffentlicht am 17.11.2008 um 00:00 Uhr

0000505977.jpg

Unter der Leitung des langjährigen Bogentrainers Michael Oldendorf erfuhren die Teilnehmer zunächst etwas über die Geschichte des Bogensports sowie über Bauart und Konstruktionsmerkmale verschiedener Bögen. Für welche Bauart man sich entscheidet, erklärte Oldendorf, sei davon abhängig, welche Wettkämpfe man schießen wolle - ob zum Beispiel auf eine vorgegebene Entfernung oder im Feld. Anschließend wurden die einzelnen Bestandteile des Bogens und die Zusatzteile wie Stabilisator, Visier oder Griff genauer betrachtet und erklärt. Auch die richtigen Einstellungen am Bogen sowie die Auswahl der Pfeile wurden ausführlich erläutert. Dann bekamen die Teilnehmer die Gelegenheit, die richtige Pfeillänge selbst zu ermitteln. Zum Abschluss gab Michael Oldendorf noch einige Hinweise, zum Beispiel, dass man als Schütze keinen Bogen komplett kaufen sollte. Besser sei es, führte Oldendorf aus, mit einem Vereinsbogen zu beginnen und sich dann einen Mietbogen zuzulegen, da sich daran noch einzelneTeile wie zum Beispiel die Wurfarme austauschen ließen. Das Material müsse immer individuell angepasst werden - am besten wäre dazu eine Beratung in einem Fachgeschäft. Am Ende des Lehrgangs waren sich die Teilnehmer einig, dass im Todenmanner Schützenhaus auch künftig Workshops mit verschieden Schwerpunktthemen durchgeführt werden sollten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt