weather-image
27°

Todenmanner machen mobil gegen Sprengung

Todenmann (crs). Der Widerstand gegen die Sprengfabrik am Papenbrink wächst: Nach der Bürgerversammlung von vergangener Woche treffen sich die betroffenen Anwohner am morgigen Sonnabend, 26. Januar, um 16 Uhr in der Gaststätte "Zur Schönen Aussicht" in Kleinenbremen, um eine Bürgerinitiative zu gründen.

veröffentlicht am 25.01.2008 um 00:00 Uhr

Unterstützung bekommen die Kleinenbremer aus Todenmann: "Wir wollen gemeinsam mit unseren Nachbarn gegen die Sprengungen mobil machen", kündigt SPD-Ortsratsmitglied Klaus Helmentag an. Rund zehn Todenmanner waren auch schon bei der Bürgerversammlung dabei. Erklärtes Ziel ist die Einstellung der Probesprengungen: "Wir wollen auch die Politik mit ins Boot holen, um den Druck auf Dyna Energetics zu erhöhen."

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare