weather-image
×

Fischbecker Grundschulkicker zum dritten Mal in Folge Kreismeister

Titel erfolgreich verteidigt

FISCHBECK. Als erste Grundschule im Landkreis Hameln-Pyrmont sicherten sich die jungen Kicker der GS Fischbeck den Kreismeistertitel zum dritten Mal in Folge.

veröffentlicht am 29.08.2019 um 00:00 Uhr

Als Titelverteidiger lagen die von Imo Schippers bestens eingestellten Jungen beim Fußballturnier der Grundschulen bereits nach den Gruppenspielen knapp vorn. Auch das Viertel- und das Halbfinalspiel (letzteres durch Achtmeterschießen) konnten sie glücklich für sich entscheiden.

Im Finale warteten die Jungen der Basbergschule dann auf die Kicker aus Fischbeck. Vor heimischer Kulisse, unterstützt von den frenetischen Anfeuerungsrufen hunderter Fans wuchsen die Fischbecker Jungen schließlich über sich hinaus und besiegten die Basbergbuben mit 2 : 0. Platz 3 belegte die GS Hemeringen, die im Achtmeterschießen gegen die Jungen der Grundschule Salzhemmendorf erfolgreich war.

25 Grundschulen schickten ihre Mannschaften wieder nach Fischbeck zu diesem Traditionsturnier, das sich seit vielen Jahren ungebremster Beliebtheit erfreut. Am Regietisch hatten Frank Göldner und Chefkommentator Hermann Giesemann zwar viel „um die Ohren“, aber die Lage stets bestens im Griff.

Die Fischbecker Grundschüler wurden zum 3. Mal Kreismeister. FOTO: Rüdiger Grupe/PR

Mit großartiger Unterstützung durch die Fischbecker Eltern, den TSC Fischbeck, den Bauhof der Stadt Hessisch Oldendorf und einen namhaften Getränkehersteller gelang es dem Schulleiter, Dr. Michael Nimsch-Faron, erneut einen Meilenstein in der Geschichte des Schulfußballs zu setzen.

Alle Mannschaften erhielten aus den Händen des Kreisjugendobmanns Werner Jorns eine Urkunde und einen Ball. Jeder Spieler bekam einen Sportbag zur Erinnerung.

Stark umjubelt war schließlich der große Wanderpokal, der erstmals an die Sieger überreicht wurde.

Das Fußballturnier für die Mädchen richtete diesmal die Grundschule Amelgatzen aus. Das Team um Sportlehrer Michael Tunke und Betreuerin Mirja Widerstein versorgte die Spielerinnen vorzüglich. Leider waren nur vier Teams angereist. So erlebten die mitgereisten Betreuer und Fans interessante, temporeiche Begnungen mit vielen Toren, die allesamt bejubelt wurden.

Turnierleiter Hermann Giesemann wurde nicht müde, die anfangs zögerlich agierenden Mädchen nach Kräften zu ermuntern und ihnen hilfreiche Tipps zuzurufen. Den Siegerpokal erhielten die Kreismeister 2019, wie schon im vergangenen Winter in der Halle, die Mädchen der Grundschule Bad Münder.

Die Grundschule Salzhemmendorf belegte Platz zwei, gefolgt von den tapfer kämpfenden Mädchen aus Amelgatzen und Bisperode. Alle Teams freuten sich über eine Urkunde und einen Ball.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige