weather-image
17°

Tipps zum Schuhkauf

Unsere Füße haben viel auszuhalten. Um die 120.000 Kilometer tragen sie uns durchs Leben. Manchmal in sehr spitzen oder hochhackigen, engen oder zu weiten Schuhen. Deshalb sollten Sie beim Schukauf so einiges beachten:

veröffentlicht am 16.03.2012 um 06:00 Uhr

Am besten nachmittags kaufen, da sich die Füße im Lauf des Tages ausdehnen.

Genügend Spielraum berechnen: Die Zugabe sollte insgesamt neun bis 15 Millimeter betragen.

Alle drei Monate mit einem verlässlichen Maßsystem wie etwa dem WMS die Schuhgröße überprüfen.

Mit dem WMS zertifizierte Schuhe haben eine besonders gute Passform, es gibt sie in drei verschiedenen Weiten.

Auf weiche, atmungsaktive Materialien achten.

Auf leichte Modelle achten: Schwere Schuhe belasten Gelenke und Wirbelsäule.

Am besten sitzen Schnürschuhe oder Schuhe mit einem Klettverschluss, aber sie sind meist nur freizeittauglich. Modische Schuhe haben meist hohe Absätze, aber den Füßen tun maximal ein bis zwei Zentimeter Absatz gut. Alles, was höher ist, schädigt den Fuß.

GUT ZU WISSEN



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare