weather-image
16°

Tief „Kolle“ im Anmarsch

veröffentlicht am 17.08.2017 um 10:03 Uhr

270_0900_57965_rue_zaki_1708.jpg

17. August: Tief „Kolle“ zieht mit seinem Kern Richtung Nordmeer. Es schiebt mit seiner Kaltfront die Sommerluft mit Schwung beiseite und ersetzt sie ab morgen durch kühlere Atlantikluft. Heute scheint in unserer Weserregion erst noch etwas die Sonne. Am Nachmittag nähern sich mit dichten Wolken einzelne Regenschauer, die am späteren Abend auch mal kräftiger ausfallen können. Die Höchstwerte erreichen vor dem Regen 24 Grad, während die Werte nach dem Regen bis zum frühen Freitagmorgen auf 17 Grad zurückgehen. Der Wind legt zum Nachmittag zu und schwenkt von Süd auf Südwest. Der Wochenendtrend: meist trocken, um 20 Grad. Übrigens: Trotz einiger Widrigkeiten beim Wetter sehen die deutschen Winzer der Weinlese zuversichtlich entgegen. Die ersten Trauben werden voraussichtlich schon Mitte der neuen Woche geerntet, wie Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut in Bodenheim bei Mainz mitteilte. Die klimatisch begünstigte Pfalz ist das dritte Jahr in Folge das Anbaugebiet mit dem frühesten Lesebeginn in Deutschland.


Hameln-Wetter vor einem Jahr: Frühnebel, später sonnig, Temperaturen von 7 bis 23 Grad. zaki



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?