weather-image
15°

Stützpunkt als neues Zuhause / Tag der offenen Tür als Höhepunkt / Kristiaan Tiel neuer stellvertretender Ortsbrandmeister

Thüster Wehr hat sich gut eingelebt am Sportplatz

Thüste (gök). 2010 war die Thüster Feuerwehr nun endgültig in ihrem neuen Zuhause, dem Stützpunkt am Sportplatz in Thüste angekommen. Entgegen manch einer Befürchtung klappt das Zusammenleben mit den anderen drei Feuerwehren sehr gut und die vier Ortswehren ergänzen sich mit den verschiedenen Ausstattungen.

veröffentlicht am 12.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 03:21 Uhr

270_008_4434981_wvh1301_FFW_Thueste_Foto1.jpg

Einsätze hatte die Thüster Wehr auch 2010 einige, wobei sich die meisten auf Hilfeleistungen beschränkten. Im April nahm die Wehr an einer Waldbrandübung im benachbarten Landkreis Hildesheim teil, wobei sie die Verletzten spielten und sich vom Können der benachbarten Kameraden überzeugen ließen. Der Jahreshöhepunkt war für die Ortswehr aber der Tag der Offenen Tür im neuen Stützpunkt im vergangenen Mai. Während die bisherigen Veranstaltungen eher dürftig von der Bevölkerung angenommen wurden, war dieser Tag ein voller Erfolg. Bei bestem Wetter strömten zahlreiche Besucher auf das Gelände des Stützpunktes und ließen sich von der Leistungsfähigkeit der vier Ortswehren überzeugen. Der Zuspruch bei diesem Tag zeigte sich dann auch in der Jugendarbeit wieder, denn die Thüster Jugendfeuerwehr freute sich im Laufe des Jahres über zwei neue Mitglieder, womit die aktive Abteilung auch bald wieder Nachwuchs erhält und ihr Bestand gesichert bleibt.

Der personelle Umbruch zeigte sich auch bei den Wahlen. Der bisherige stellvertretende Ortsbrandmeister Robert Müller beendet in Kürze aus Altersgründen seinen aktiven Dienst. Bei der Jahreshauptversammlung wurde nun mit Kristiaan Tiel ein Nachfolger gewählt, der den Generationswechsel im Kommando dokumentiert. Im vergangenen Jahr war schon der Posten des Ortsbrandmeisters aus Altersgründen gewechselt worden und Torsten Müller hatte das Regiment übernommen. Aufgrund des bedauerlichen Todes von Axel Marcinzik war auch der Posten des Gerätewartes neu zu besetzen. Mit Manuel Wenzig wurde hier ebenfalls ein junger Feuerwehrkamerad gewählt. Torsten Müller ist zuversichtlich, dass die Thüster Ortsfeuerwehr mit ihren 21 aktiven Kameraden zukunftssicher aufgestellt ist und bald auch Nachwuchs aus der Jugendfeuerwehr zu erwarten ist.

Robert Müller, Kristiaan Tiel, Torsten Müller und Gemeindebrandmeister Walter Wiegmann.

Foto: gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?