weather-image
14°
Bad Nenndorf schlägt Aue Liebenau 31:23

Thorsten Willuhn entzaubert den Tabellenzweiten

Handball (hga). Das war Balsam für die geplagte Handballerseele und ein Rückrundenstart in die Landesliga nach Maß: Mit 31:23 (13:10) demontierte der VfL Bad Nenndorf II den SV Aue Liebenau.

veröffentlicht am 15.01.2007 um 00:00 Uhr

Die Gäste waren als Tabellenzweiter haushoher Favorit gegen den VfL, der eine mannschaftliche Leistung wie lange nicht mehr zeigte. "Wir haben diszipliniert und teilweise sogar individuell besser gespielt", sagte VfL-Coach Rainer Hinze und setzte hinzu: "Das war richtig gut." Zunächst lag der VfL 3:6 (12.) erwartet hinten, behielt aber die Ruhe und glich zum 7:7 (17.) aus. In dieser Phase wurde VfL-Torhüter Thorsten Willuhn immer besser, zeigte insgesamt eine absolut herausragende, mit Szenenapplaus bedachte Leistung. Ab dem 10:9 (22.) gab der VfL die Führung nicht mehrab, ließ sich auch durch eine ab der 35. Minute geöffnete Gäste-Abwehr nicht beeindrucken. In der Abwehr bombensicher, im Angriff mit nur wenigen vergebenen Chancen feierte der VfL am Ende Willuhn und eine tolle Mannschaftsleistung. VfL II: Rose 10, Stille 6, Möller 4, Schröder 4, Sieger 3, Bock 2, Steinert 2.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare