weather-image
25°
Im Top-Spiel der Woche empfängt der TuS Lüdersfeld den Tabellenzwölften

Thorsten Westenberger warnt: "Der TSV Liekwegen ist kein Fallobst mehr!"

Kreisliga (seb). Im Top-Spiel der Woche empfängt der Tabellenzweite TuS Lüdersfeld den Zwölften TSV Liekwegen. Für den TSV ist es das vierte Auswärtsspiel in Folge.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 15:48 Uhr

Spielmacher und Torschütze in einer Person: Jens Cording (r.) is

Aber die Mannen von Trainer Frank Fuchs haben sich so langsam an die "Auswärtsatmosphäre" gewöhnt und landeten beim Geheimfavoriten SV Sachsenhagen eine überraschenden 1:0-Erfolg. Besonders die gute Deckungsarbeit bereitete dem TSV-Trainer große Freude: "Wir haben sehr gut die Räume eng gemacht und kaum Chancen zugelassen. So müssen wir auch in Lüdersfeld auftreten. Ich verlange eine disziplinierte und konzentrierte Leistung. Die Viererkette des TuS gilt es zu knacken. Da muss ich mir noch etwas überlegen. Außerdem gilt es Jens Fahlbusch auszuschalten", erläutert Frank Fuchs seine Taktik. Der TSV muss auf Sascha Schulte und Sascha Schmidt urlaubsbedingt verzichten. Das Heimteam des TuS Lüdersfeld verschenkte am vergangenen Sonntag beim 1:1-unentschieden beim TSV Bückeberge zwei Punkte. "Wir haben viele Kontermöglichkeiten zu leichtfertig verdaddelt", bemängelt Trainer Thorsten Westenberger. Der TuS hat unter der Woche hart an dieser Schwäche gearbeitet und das Konterspiel verbessert. Thorsten Westenberger rechnet mit einem ganz engen Match und sieht beide Mannschaften auf Augenhöhe: "Der TSV hat sich im Sommer gut verstärkt und ist kein Fallobst mehr. Wir dürfen nicht den Fehler machen und blind anrennen. Der TSV ist sehr konterstark und hat mit Benjamin Giesker dafür einen idealen Stürmer in seinen Reihen. Wir müssen Geduld bewahren und irgendwann eine Bude machen." Der TuS Lüdersfeld kann fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Abwehrspieler Simon Meier steht nicht zur Verfügung.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare