weather-image
×

Testkosten ausnahmslos übernehmen

Zu: „Trisomie-21-Test wird kostenlos“, vom 20. September

veröffentlicht am 27.09.2019 um 18:45 Uhr

Autor:

Angesichts von etwa 100 000 Schwangerschaftsabbrüchen pro Jahr in Deutschland – das entspricht zirka 400 pro Arbeitstag, die meisten ohne medizinischen Grund –, an deren Kosten die gesetzliche Krankenversicherung nicht unerheblich beteiligt ist, erscheint es sinnarm, über die Kostenübernahme für die vorgeburtlichen Tests zu diskutieren. Die ausnahmslose Kostenübernahme für die Tests ist aus meiner Sicht geboten. Wenn die Testergebnisse auch nur einige in Erwägung gezogene Schwangerschaftsabbrüche verhindern, ist schon etwas gewonnen. Die Kosten dürften sich in Grenzen halten und – auch gegenüber dem Abtreibungssektor – im sogenannten Peanuts-Bereich liegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt