weather-image
21°
×

Termine für Erstimpfungen sollen bleiben

Trotz der Ankündigung, dass die Corona-Erstimpfungen vielerorts in Niedersachsen zugunsten der Zweitimpfungen ausgesetzt werden müssen, rechnet die Landesregierung nicht mit Terminabsagen im großen Stil. «Wir gehen nicht davon aus, dass hier großflächig Impfungen abgesagt werden müssen, die bereits terminiert und mit Impfstoff hinterlegt waren», sagte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums am Freitag in Hannover. Allerdings verschiebe sich der Fokus stärker auf die Zweitimpfungen. Kommende Woche soll es demnach 57 000 Erstimpfungen in den Impfzentren geben.

veröffentlicht am 14.05.2021 um 12:08 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige