weather-image
27°
TVK steckt 2700 Stunden Arbeit in seine Anlage

Tennisschläger gegen Schaufel eingetauscht

Kleinenbremen (ly). Die neue Saison kann kommen. Nach rund 2700 Arbeitsstunden in Eigenleistung, verteiltüber ein Jahr, ist der Tennisverein Kleinenbremen bestens gerüstet. Im Einsatz waren etwa 20 Mitglieder.

veröffentlicht am 22.11.2007 um 00:00 Uhr

Clubhaus renoviert, Terrasse angelegt: Hans-Jürgen Berneking (r.

Total renoviert worden ist dabei das Clubhaus. Neu sind zum Beispiel ein Umkleideraum und die große Fensterfront zur Terrasse. "Unsere Hütte ist nun heller, freundlicher und offener", erklärt der zweite Sportwart Reinhard Nass, zugleich Leiter des Bauausschusses im Verein. Und dann der Außenbereich: Zuschauer können künftig auf einer Tribüne Platz nehmen, Mitglieder oder Gäste auf der ebenfalls neuen Sonnenterrasse. Nur Blumen und Büsche müssen noch gepflanzt werden. Zur Entspannung zwischen den Matches lädt eine Boule-Bahn (13 mal 3,5 Meter) ein. "Der Bahn am Schützenhaus wollen wir damit aber keine Konkurrenz machen", versichert Vorsitzender Hans-Jürgen Berneking. Zur Saisoneröffnung im Frühjahr sollen die Kleinenbremer Bevölkerung, Politiker und Vereine zu einem "Tag der offenen Tür" eingeladen werden, um sich einen Eindruck von der neuen Tennisanlage verschaffen zu können. Außerdem gibt's Schnuppertennis, besondere Angebote und Probespiele auf der Boule-Bahn, die gleichzeitig eingeweiht wird. Dem Tennisverein Kleinenbremen (TVK) gehören rund 200 Mitglieder an, darunter etwa 60 aktive Erwachsene und 38 Jugendliche. Im Winter wird in der Halle trainiert. Bei der Jugendarbeit ist der Verein nach eigenen Angaben Nummer eins in Porta Westfalica. TVK-Jugendliche hätten bei den diesjährigen Portaner Stadtmeisterschaften zehn von 14 Titeln in den Altersklassen geholt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare