weather-image
12°
Karl-Heinz Brandt: „Kommen Sie zurück ins Weserbergland, wir brauchen Sie!“

TeletABIs machen Winke-Winke

Salzhemmendorf. Die Gäste hatten sich von den Plätzen erhoben, als das Schulorchester 59 erfolgreiche Abiturientinnen und Abiturienten mit Antonín Dvoráks „Aus der neuen Welt“ in das Forum der Schule und gleichzeitig in den neuen Lebensabschnitt begleitete. Klassisch festlicher und fast schon traditioneller Beginn der Abiturientenverabschiedung, in diesem Jahr des achten Jahrgangs an der KGS Salzhemmendorf. Jünger, zeitaktueller und launig humoriger gestaltete sich die weitere Reihung von Laudatio, Glückwünschen und guten Ratschlägen für die Zukunft: Wenn auch zunächst für die Lehrer befremdlich: Mit der Wahl des 2013er-Mottos: „TeletABIs machen Winke-Winke“ habe diese Teletubby-Generation, die zu Beginn des Jahrtausends mit bunten über die Mattscheibe hüpfenden Antennen-Pummelchen in eine quietschbunte TV-Welt hineinlebten, durchaus Intelligenz und Weitblick bewiesen, stellt Schulleiterin Christine Sprengel anerkennend fest.

veröffentlicht am 27.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 07:41 Uhr

270_008_6435093_wvh_2706_KGS_Salzhemmendorf_22.jpg

Autor:

Ingrid Stenzel

Die einstigen Teletubbies mit bescheidenen maximal Zwei-Wortsätzen hätten, was nun, schriftlich, teils auch mündlich sowie schwarz auf weiß bewiesen sei, als durchaus eloquente und erfolgreiche TeletABIs den wissenschaftspropädeutischen Weg zur Bildungselite eingeschlagen und Abschnitt eins gemeistert: Der zum Abi herangereifte Tubby zähle nunmehr weit über die Drei hinaus und verstehe es, federleicht mit Wissensdurst, Kreativität, Flexibilität sowie den ihm eigenen Antennen der Empathie auf dem Kopf in einer vorurteilsfreien Welt zum Wohle des Gemeinwesens bergan zu hüpfen; der Bildschirm im Bauch dokumentiere autonome Abi-Herrschaft über die Technik. Man könne stolz und mit Zuversicht gespannt auf die Zukunft der Enkel-, Töchter- und Söhne-Abis sein.

Der stellvertretende Landrat Karl-Heinz Brandt übermittelt Anerkennung und beste Wünsche des Landkreises, hat aber auch einen Rat im Gepäck: „Kommen Sie irgendwann – nach Ihrem Weg durch die Welt – mit erweitertem Wissen, gesammelten Erfahrungen, veränderten Perspektiven und in neuer Rolle zurück in das Weserbergland, wenn Sie dessen Vorteile vielleicht deutlicher als heute erkannt haben werden. Wir brauchen Sie! Bis 2020 werden uns 22 000 Menschen fehlen! Denken und helfen Sie uns dann mit.“ Winke-Winke sei schließlich auch ein Versprechen.

Beate Sutter, Leiterin des Gymnasialzweiges, verabschiedet mit gleichzeitigem Dank an das Kollegium einen besonders gut gelaunten Prüfungsjahrgang inclusive der von Anbeginn 2006 alljährlichen Tradition des Salzhemmendorfer KGS-Abiturs: Die glatte Eins mit der Null nach dem Komma. Auf insgesamt sieben Abiturzeugnissen steht die Eins mit größerer oder kleinerer Dezimalstelle dahinter. Dazu gehören Ann-Kristin Kemna, Jelena Loeding, Anna Dehmann, Vanessa Giesa, Benjamin Hoff und Mark Wienöbst – Zwillingsbruder Marcel Wienöbst schaffte die Traumnote 1,0 und bekam als gleichzeitig jahrgangsbester Chemiker wie auch Mathematiker von der Gesellschaft der deutschen Chemiker und von der deutschen Mathematiker-Vereinigung einen Buchpreis sowie ein Jahr kostenfreie Mitgliedschaft.

Nach den Glückwünschen von Sabine Bartels (Schulelternrat) und Niklas Köhne (Schülervertretung) gab es für alle herausragenden schulischen und sozialen Leistungen Buchpreise und Blumen für Leonie Pawel, Anthea Paul, Anna Dehmann, Christin Kruppki, und Lena Schmarsel.

Und auch die Schulabgänger der 10. Haupt- und Realschulklassen der KGS Salzhemmendorf feierten gemeinsam mit ihren Lehrern ihren Schulabschied. Anzüge, Kleider, perfekte Frisuren – am vergangenen Samstagabend glänzten die 10. Haupt- und Realschulklassen der KGS Salzhemmendorf auf ihrem Abschlussball und letzten Abend gemeinsam. Die Veranstaltung war mit 640 Gästen sehr gut besucht und füllte die festlich geschmückte Rattenfängerhalle. Um 19 Uhr versammelten sich die Schüler, um gemeinsam in die Halle einzulaufen. Währenddessen wurden sie von allen Seiten fotografiert und von den stolzen Eltern angelächelt. Nach einer Eingangsrede der Schulleiterin wurde das leckere Buffet eröffnet. Im Laufe des Abends wurden Reden für die Klassenlehrer gehalten, um ihnen für die schöne Zeit zu danken. Zudem kleine Geschenke überreicht, Schüler mit besonderen Leistungen geehrt und auch erste Tränen flossen. Außerdem hatte jede Klasse einen eigenen Programmpunkt, um den Abend noch spannender zu gestalten. Ein DJ sorgte für die musikalische Unterhaltung des Abends. Immer mehr Mädchen tauschten ihre Absatzschuhe gegen eine flachere Variante aus. Die KGS Salzhemmendorf feiert einen erfolgreichen Abend, der den Schülern in sicherlich schöner Erinnerung bleiben wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt