weather-image
19°

Ted Adkins und seine Flammen

Salzhemmendorf (ist). Musical- und Filmmelodien, Pop, Gospel & Spiritual, Jazz und Dixieland, Swing der 20er, Hitparaden- und Beatclubclimber der 50er und 60er Jahre, Mainstreamhits und aktuelle Chartstürmer – die „Ted Adkins Eternal Flames“ verzauberten für zwei Stunden mit amerikanischem Sound und Glitzerglamour im KGS-Forum in Salzhemmendorf.

veröffentlicht am 19.04.2009 um 16:51 Uhr

Flammen
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Salzhemmendorf (ist). Musical- und Filmmelodien, Pop, Gospel & Spiritual, Jazz und Dixieland, Swing der 20er, Hitparaden- und Beatclubclimber der 50er und 60er Jahre, Mainstreamhits und aktuelle Chartstürmer – die „Ted Adkins Eternal Flames“ verzauberten für zwei Stunden mit amerikanischem Sound und Glitzerglamour im KGS-Forum in Salzhemmendorf.
 Die sieben Sängerinnen des Ensembles, Profis und professionell von choir director Ted Adkins ausgebildete Laien unterschiedlichen Alters sowie drei Nachwuchstalente präsentierten eine hinreißend explosive und facettenreiche Mischung für alle Generationen von Popliebhabern: samtweich bis fetzig – wie in der Programmankündigung versprochen – empfindsame Gefühlsseligkeit bis Temperamentsüberschwang fanden ihren Weg ins Publikum über glasklare und tiefgründige Stimmen in Solo-, Duo-, Trio- und Ensemble-Arrangements. Der unwiderstehliche Elan von „Mama Mia“ als Höhe- und Schlusspunkt sprühte durch das Forum – von weitem grüßten Elton John, aber auch Sarah Connor, Sting und Frank Sinatra: Mit überzeugenden Soli brillierte der ausgebildete Opernsänger Ted Adkins – einziger Amerikaner des Ensembles, der sowohl in den USA, Österreich und Deutschland auf den Bühnen der großen Opernhäusern aufgetreten ist: Adkins moderiert publikumsnah, amerikanisch locker, lebt durch die Musik, ist Seele des Ensembles.

 Es gab viel freundlichen Applaus an diesem Abend in Salzhemmendorf. Rauschende Beifallsstürme, die angebracht gewesen wären, wollten nicht aufkommen. Dazu war der Zuhörerraum in der nüchternen Sachlichkeit des KGS-Forums zu spärlich besucht. Bei wenig mehr als 30 Gästen tat sich der Funken der Begeisterung beim Überspringen schwer. Schade!



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt