weather-image
11°
×

Klaus Wächter und Dinah von Rominten meistern schwere Prüfungen

Teckel mit besonderem Können

Hameln-Pyrmont. Eine solch stolze Erfolgsbilanz konnte bisher kaum ein Hund vorweisen, der von einem Mitglied der Gruppe Hameln des Deutschen Teckelklubs geführt wird. Dinah von Rominten, gezogen von Manfred Siekmann in Herford, bescherte ihrem Besitzer, Klaus Wächter, bereits viele Ehrungen. In der Jahresversammlung des Teckelklubs konnte der Hamelner gleich drei begehrte Trophäen in Empfang nehmen.

veröffentlicht am 02.03.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 22:21 Uhr

Die kaum drei Jahre alte Dinah von Rominten bestand zunächst im Januar des Vorjahres ihre Bauprüfung in Bad Essen. Damit bekam der Rauhaar von Klaus Wächter auch den Namenszusatz „Gebrauchssieger“. Mitte Mai ging es nach Hildburghausen, wo das Gespann mit dem 1. Preis bei der Verbandsschweißprüfung belohnt wurde. Es folgte die Auswahlsuche für Bundessieger-Suche in Chorin, die schwerste Schweißprüfung für einen Teckel. Die Auswahlsuche wurde mit 100 Punkten bestanden, ebenso die Schweißprüfung mit dem Fährtenschuh in Unna. In Chorin war Klaus Wächter mit seinem Teckel auch erfolgreich. Nun fuhren beide noch im Oktober nach Belgien, wo Dinah von Rominten die Internationale Vielseitigkeitsprüfung mit voller Punktzahl bestand.

Dr. Jürgen Scholz, der Vorsitzende der Gruppe Hameln, konnte neben Klaus Wächter auch Dr. Korinna Lemke einen Pokal überreichen. Sie hatte mit ihrem Rauhaarteckel Distel von Klein Hehlen die Begleithundeprüfung mit Bravour bestanden. „Leider ist der Hund Wochen danach überfahren worden“, teilte Dr. Scholz mit Bedauern mit.

Auf der Tagesordnung der gut besuchten Jahresversammlung im Gasthaus Finkenborn stand auch die Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden. Dr. Holger Elten wurde einstimmig gewählt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt