weather-image
22°
Klub Holzminden zieht positive Bilanz

Teckel als Maßstab

Golmbach (rd). Der 1. Vorsitzende des Teckelklubs Holzminden, Friedrich Hallmann, zog am Freitagabend in der „Hünenburg“ in Golmbach Bilanz. Obwohl die Züchter im vergangenen Jahr keine Würfe melden konnten, geht es mit dem Teckelklub weiter aufwärts. Nicht nur die Zuchtschau im Juni letzten Jahres war gut besucht. Auch die Gebrauchsprüfungen in Bevern und Rottmünde waren „ausgebucht“.

veröffentlicht am 11.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 14:41 Uhr

Finn mit Thomas Diedrich aus Boffzen, dem neuen 2. Vorsitzenden
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Britta Ohm, Kassenwartin des Teckelklubs, bestätigte „schwarze Zahlen“ des Vereins. Selbstverständlich sei das nicht. Ebenso wenig wie die Tatsache, dass der Teckelklub in Holzminden seine Mitgliederzahl um 13 Prozent steigern konnte.

„Aktivposten des Teckelklubs“, so Friedrich Hallmann, seien die Obfrauen für die Begleithundeausbildung Birgit Mönkemeyer und Sonja Streicher. Die Kurse in Bevern für das laufende Jahr sind wieder ausgebucht.

Der Vorstand des Teckelklubs ist wieder vollständig. Nachdem Martin Kuhrke im letzten Jahr vom Amt des zweiten Vorsitzenden zurückgetreten war, stellte sich Thomas Diedrich aus Boffzen zur Wahl. Unter der Regie des Wahlleiters Gerd Backhaus wurde Thomas Diedrich einstimmig gewählt.

Friedrich Hallmann dankte allen Vorstandsmitgliedern und den vielen fleißigen Helfern für ihr ehrenamtliches Engagement und verwies gleichzeitig darauf, dass es bei allen Aktivitäten des Teckelklubs „letztlich um unsere Hunde geht“. „Unsere Teckel sind in ihrer Art einmalig“, sagte Friedrich Hallmann. „Sie sind, dank strenger Zuchtauslese, nicht nur pflegeleichte, umgängliche Familienhunde sondern leisten auch als Jagdgehilfen unschätzbare Dienste. Insofern setzen sie Maßstäbe für die Hundezucht.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt