weather-image
Rolf-Bernd de Grootübernimmt die Leitung / Auftakt mit ökumenischem Gottesdienst

"Team Obernkirchen" organisiert Adventsmarkt

Obernkirchen (sig). Die Weichen sind gestellt. In der Bergstadt wird es auch 2006 einen Adventsmarkt geben. Das "Team Obernkirchen" ist für die Ausrichtung zuständig. Rolf-Bernd de Groot leitet die Organisationscrew. Damit ist als Nachfolger von Gertraud Rammelsberg ein versierter Nachfolger gefunden worden, der sich in diesem Metier gut auskennt.

veröffentlicht am 09.09.2006 um 00:00 Uhr

Seine Zukunft stand lange in Frage, jetzt ist es sicher: Auch in

Das Grundprinzip ist verändert worden, um die Veranstaltung attraktiver zu machen und den Kreis der Aussteller zu erweitern. Neben den an der Mitwirkung interessierten Vereinen, Organisationen und Einrichtungen sollen auch mehr gewerbliche Anbieter Zugang zu den am Sonntag, 3. Dezember, stattfindenden Markt haben. In der Zwischenzeit hat es ein Treffen gegeben, initiiert vom Verein für Wirtschaftsförderung, bei dem die Vorstellungen für den Ablauf des Marktes abgeklärt wurden. In diesem Jahr wird der parallel ausgerichtete Basar im Stift noch einmal früher eröffnet, und zwar um 11 Uhr. Eine Stunde später beginnt der ökumenische Gottesdienst in der Stiftskirche und um 13 Uhr der Adventsmarkt. Ab 2007 ist ein gemeinsamer Start vorgesehen. Am Ende um 18 Uhr ändert sich jedoch nichts. Ausgiebig gesprochen wurde auchüber das Rahmenprogramm, denn die Zeit drängt. Eingebettet werden sollen Chor- und Orchestermusik sowie eine Jazztanzformation des Schulzentrums "Am Ochsenbruch". Es gibt auch Bemühungen, die Kinder mit einem Streichelzoo zu erfreuen. Neben dem Kirchplatz soll das Gemeindezentrum der "Roten Schule" in das Marktgeschehen einbezogen werden. Dort werden sich in erster Linie kirchliche Einrichtungen mit ihrem Angebot präsentieren. Der von Joachim Gotthardt geleitete Verein für Wirtschaftsförderung nimmt auf seinem Stand auf dem Kirchplatz gleich zwei Verlosungen vor. Zunächst können alle Besitzer des zweiten Preisspaßheftes den dort noch enthaltenen letzten Losabschnitt abgeben. Mit einer Trommel wird dann eine Reihe von Sachpreisen ausgelost. Dazu gehört ein hochmoderner Ruhesessel, den das Möbelhaus Holtmann gesponsert hat. Außerdem gibt es Karten für Veranstaltungen des GOP-Varietees in Bad Oeynhausen und ein Wellness-Wochenende. Der Verein für Wirtschaftsförderung bietet den Geschäftsleuten der Bergstadt zusätzlich Lose an, die sie (möglichst umsatzgebunden) kostenlos an ihre Kunden abgeben können. Dabei gibt es unter anderem wieder Weihnachtsmettwürste und Christstollen zu gewinnen. Es ist noch ausreichend Platz für Vereine und Gruppen, die sich am diesjährigen Adventsmarkt beteiligen möchten. Sie sollten sich nach Möglichkeit mit zusätzlichen eigenen Aktionen einbringen, also selbst kreierte Dinge, Handarbeiten, Kunstgewerbliches sowie Kaffee und Kuchen und anderes anbieten. Natürlich kann auch das Rahmenprogramm, zu dem der Besuch des Weihnachtsmannes gehört, durchaus noch erweitert werden. Gewerbetreibende, die den Markt bereichern und vielfältiger machen, haben ebenfalls noch eine Chance. Die nächste Zusammenkunft, bei der schon möglichst präzise der gesamte Ablauf festgelegt werden soll, ist am Montag, 25. September, um 19 Uhr im Restaurant "Am Sonnenbrink".

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare