weather-image
25°
Spannende Finalrunde vor vielen Zuschauern / TuS Rehren holt Neun-Punkte-Rückstand auf und wird noch Zweiter

Team Escher verteidigt Titel als Auetaler Boulemeister

Auetal (la). Das Team Escher hat bei den Auetaler Boulemeisterschaften seinen Titel verteidigt. Bei den Finalspielen, die am Sonnabend beim Titelverteidiger in Escher ausgetragen wurden, kämpfte sich die Mannschaft mit Christian Wenthe, Christian Grupe und Burkhard Löcken bis ins Endspiel vor und bezwang dort die Überraschungsmannschaft des TuS Rehren klar mit 13:3 Punkten.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 15:07 Uhr

Der Auetaler Boulemeister, das Team Escher mit Christian Grupe (

"31 Teams waren im Mai gestartet und insgesamt wurden 95 Spiele absolviert", gab Organisator Friedrich Gärling einen Einblick in die Statistik. Bis in die Finalrunde hatten es "Die Unglaublichen", die Thekenmannschaft Escher I und II, das Team Escher, die Feuerwehr Hattendorf II, Rannenberg I, der TuS Rehren und die "Rolfshäger Boule-Boys" geschafft. In die beiden Halbfinals zogen schließlich nachspannenden Spielen der TuS Rehren, die Thekenmannschaft Escher II, die Rolfshäger Boule-Boys und das Team Escher ein. Dem TuS Rehren gelang im Halbfinalspiel gegen die Thekenmannschaft Escher II eine riesigeÜberraschung. Mit 3:12 lagen die Sportler bereits zurück. Escher benötigte nur noch einen einzigen Punkt, doch dann drehten die Rehrener auf, gewannen diese eigentlich aussichtslos gewordene Partie noch mit 13:12 Punkten und zogen unter dem Jubel der Zuschauer ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale schlug das Team Escher die Rolfshäger Boule-Boys mit 13:10. Organisator Friedrich Gärling überreichte dem Auetaler Boulemeister 2007 nach dem Finale den Siegerpokal. Für die weiteren Endrundenteilnehmer gab es je eine Flasche Wein. Am kommenden Sonnabend vertritt das Team Escher das Auetal bei den Kreismeisterschaften in Bad Nenndorf. "Große Chancen sehen wir da allerdings nicht. Aber wir werden versuchen, das Auetal würdig zu vertreten", versprach Christian Grupe. Dann wird auch Ulrich Grupe wieder mit im Team sein, der bei der Finalrunde gefehlt hatte, aber in den Vorrundenspielen seiner Mannschaft zu etlichen Sieger verholfen hatte.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare