weather-image
24°
×

Vorbereitung auf das 50-jährige Bestehen im kommenden Jahr / Jugendabteilung mit 38 Aktiven voll ausgelastet

TC will Vereinsheim sanieren

Oldendorf/Benstorf. „Früher ging es hier im Verein hoch her. Aber jetzt ist das hier Harmonie pur, was ich sehr genieße“, bekannte der ehemalige Vorsitzende Friedrich Schiemenz vor der Neuwahl des Vorstandes vom TC Benstorf bei der Jahreshauptversammlung im Dorfkrug Oldendorf. Einstimmig wiedergewählt wurden neben dem Vorsitzenden Frank Dörrie sein Stellvertreter Christian Dimke, Schriftführerin Barbara Köhler, Kassenwart Dr. Gerd Brand, Sportwart Michael Schacht, die Jugendwarte Sonja Breves und Karin Kobsch, Pressewart Dr. Klaus Müßigbrodt, die Internetbeauftragte Susanne Zschoch und die Mitglieder des Ehrenrates Dr. Martin Reich, Angelika Funke und Friedrich Dörrie. Zum Kassenprüfer wurden Manfred Gaide, Elke Dörrie und Dr. Martin Reich gewählt.

veröffentlicht am 28.02.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 17:41 Uhr

2013 will der Verein vor allem Arbeiten an seinem Vereinsheim und an den Tennisplätzen in Benstorf durchführen. Im Haus soll in der Küche der Boden und bei der Gelegenheit auch ein Austausch der Küchenmöbel erfolgen. Dazu kommt die Elektrik des Hauses, die auf den technisch neuesten Stand gebracht werden soll. In diesem Jahr wird sicherlich auch der Festausschuss schon einige Male tagen. Denn 2014 wird der Verein sein 50-jähriges Bestehen feiern. Geplant ist bisher ein Tag der offenen Tür im Vereinsheim mit allerlei Aktivitäten und ein Festakt mit Tanz im Okal-Café Lauenstein. Für die Detailplanungen hat der Festausschuss noch Zeit.

Stoppen konnte der Verein den Rückgang bei den Mitgliederzahlen. Diese pendeln sich derzeit bei über 160 ein und sind im Vergleich zum Vorjahr stabil.

Am Limit arbeitet dabei die Jugendabteilung. Denn diese ist mit 38 Jugendlichen voll ausgelastet. Nachdem im Vorjahr sechs Jugendmannschaften am Spielbetrieb teilnahmen, konnte die Anzahl für diese Freiluftsaison gehalten werden. „Damit gehen wir aber wieder ans Limit. Noch mehr Mannschaften lassen sich nur schlecht organisieren, da sonst der Platz in Benstorf knapp werden könnte“, meinte Jugendwartin Sonja Breves. Besonders erfolgreich waren bei den Jugendlichen die Juniorinnen A. Nach dem Gewinn der Regionsklasse gewannen Svenja Mund, Benita Sürig, Kim Wagner und Pauline Schäfer auch die Meisterschaft der Region Weserbergland mit einem Halbfinalsieg über TV RW Rinteln und dem Finalsieg über TC GW Stadthagen. Sehr erfolgreich spielten aber auch die Damen 40 als Vierter in der Verbandsklasse und die Herren 40, die ungeschlagen den Aufstieg in die Verbandsklasse schafften. Die Herren 60 gewannen dazu auch noch die Bezirksklasse. In der Wintersaison gelang der Herren 40 dazu noch der Klassenerhalt in der Verbandsklasse. Bei den Vereinsmeisterschaften der Jugend nahmen von den 38 Jugendlichen immerhin 29 an dem Turnier teil. Die Vereinsmeister hießen dann nach vielen Spielen Tessa Gaide, Simon Lange, Lou Bennet Wagner, Svenja Mund und Frederik Wagner.

Feierlich wurde es bei den Ehrungen. Frank Dörrie freute sich besonders über die Ehrung für 40-jährige Mitgliedschaft von Friedrich Schiemenz, der dem Verein schon so herzlich die Treue hält. Nachgeholt werden in Kürze noch die Ehrungen für seine Frau Barbara Schiemenz ebenfalls zum 40-jährigen sowie Reinhard Schröter zum 25-jährigen Vereinsjubiläum.

Der Vorstand des TC Benstorf mit dem geehrten Mitglied und ehemaligen Vorsitzenden Friedrich Schiemenz.

gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige