weather-image
×

SV Nienstädt muss sich gegen Gehrden mit einem 0:0 begnügen / Ampelkarte für Ali Akbas

Tayfun Dizdar verschießt einen Foulelfmeter

Bezirksliga (ku). Nienstädts Pressechef Ulli Ketz war nicht sonderlich angetan von dem torlosen Remis das seine Jungs gegen den SV Gehrden ablieferten. "Das war eine schwache Vorstellung. Am Ende konnten wir mit dem 0:0 sogar noch zufrieden sein. Vor allem in der zweiten Runde waren die Gäste uns in allen Belangen überlegen."

veröffentlicht am 10.03.2008 um 00:00 Uhr

Der verletzungsbedingte Ausfall von Jan Stepenak machte sich deutlich bemerkbar. Er hatte sich vor 14 Tagen die Bänder und den Meniskus gerissen, wird in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. In der ersten Spielphase beide Mannschaften sehr vorsichtig, viel Sicherheitsfußball im Mittelfeld, zunächst wenig Torraumszenen. Dafür kam es in der 35. Minute dann zu einer Nienstädter Riesenmöglichkeit. Torben Brandt war umgesäbelt worden, es gab Elfmeter. Tayfun Dizdar trat an, zeigte aber schon im Anlauf eine pomadige Körpersprache und Torwart Mario Tenner hatte keine Mühe den harmlosen Schuss zu entschärfen. In der 45. Minute das nächste Malheur für die Platzherren. Der zuvor mit einer gelben Karte bestrafte Ali Akbas konnte den Mund nicht halten und kassierte die Ampelkarte. In der zweiten Runde Gehrden inÜberzahl, dabei griffiger, aggressiver und zweikampfstärker. In der 50. Minute die erste große Szene, Manuel Kundo-Konde scheiterte aber mit seinem Drehschuss an Torwart Schütte. Torben Brandt hatte zwar in der 73. Minute noch einmal Pech im Abschluss, unter dem Strich konnten die Gäste aber die größere Torgefährlichkeit zeigen, nutzen die Räume konsequenter und schnürten die Platzherren streckenweise richtig ein. SVN: Schütte, Busch, Akbas, Peters, Brinkmann, Klatt, Horstmann, Kahraman, Dizdar, Brandt, Nikolai.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt