weather-image
23°

Radler-Trimmtreff verlieh Rattenfänger-Radsportabzeichen und Pokale

Tausende Kilometer erstrampelt

Hameln (rhs). Auf ein abwechslungs- und kilometerreiches Jahr kann der 1. Hamelner Radler-Trimmtreff zurückblicken. So legten die Hobby-Zweiradfahrer 2009 insgesamt 35 687 Kilometer bei ihren Touren durchs Weserbergland zurück.Fleißigster „Strampler“ war Jochen Neumann, der bereits knapp 6000 Kilometer Jahresleistung auf dem Tacho hat, dabei auch die klassische Donauroute von Passau nach Wien absolvierte. Auch Wolfgang Mess (2687 km) und Monika Hartung (2687 km) haben viel Zeit im Sattel verbracht. Ältester Fahrer war Wolfgang Lüttge (78), der es auf 745 km brachte.

veröffentlicht am 16.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 10:41 Uhr

Die erfolgreichen Mitglieder des 1. Hamelner Radler-Trimmtreffs

Hameln (rhs). Auf ein abwechslungs- und kilometerreiches Jahr kann der 1. Hamelner Radler-Trimmtreff zurückblicken. So legten die Hobby-Zweiradfahrer 2009 insgesamt 35 687 Kilometer bei ihren Touren durchs Weserbergland zurück.

Fleißigster „Strampler“ war Jochen Neumann, der bereits knapp 6000 Kilometer Jahresleistung auf dem Tacho hat, dabei auch die klassische Donauroute von Passau nach Wien absolvierte. Auch Wolfgang Mess (2687 km) und Monika Hartung (2687 km) haben viel Zeit im Sattel verbracht. Ältester Fahrer war Wolfgang Lüttge (78), der es auf 745 km brachte.

„Unsere Samstagsfahrten von März bis Oktober haben uns viele neue Mitfahrer beschert, die sich fast alle lobend über das gemütliche Tempo und die schöne Streckenführung geäußert haben“, bilanzierte Radler-Chef Wolfgang Troche beim Jahresabschluss. Besonders freute es ihn, dass auch das (Rattenfänger)-Radsportabzeichen, das Schnellfahrt, Kontrollfahrt 100 bzw. 150 km sowie eine im Fahrtenbuch nachzuweisende Mindest-Jahres-Kilometerleistung verlangt, wieder gut angenommen wurde. Insgesamt konnte er 27 Urkunden und Nadeln verleihen, wobei er selbst mit 27 Wiederholungen das Feld anführt, gefolgt von Rolf Henning Schnell (22), Annelie Borchers (17) und Horst Mahler (16).

Zu den Höhepunkten des Jahres gehörte auch die Vier-Tage-Fahrt (Genussfahrt) der Männer, bei der die 14 Teilnehmer über 300 Kilometer zurücklegten.

Zur Radlerin des Jahres wurde Waltraud Busch erkoren, die ebenso einen Pokal erhielt wie Werner Cirotzki, der sich „Radler des Jahres“ nennen darf. Um nicht zu rosten, steht jetzt in den Wintermonaten bei den Radlern Kegeln an, bevor am 27. März der Start in die neue Saison erfolgt. Treffpunkt dazu ist stets um 15 Uhr vor dem Hamelner Rathaus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?