weather-image
27°
Emmerthaler Taucher der TSG verzichten weiterhin auf Füllgebühr von Pressluft

Tauchertag zum 25-jährigen Bestehen

EMMERTHAL. Die Taucher der TSG Emmerthal trafen sich zu ihrer Jahreshauptversammlung im Sportheim der TSG in Emmern.

veröffentlicht am 14.03.2018 um 12:45 Uhr

Hinten, v. l.: Toralf Evert, Carsten Polej, Clemens Gebauer, Frank Möhring, Philipp Friedrich, Frank Buschmann und Dieter Kreye. Vorn, knieend, v. li.: Manfred Malm und Helmut Probst. FOTO: PR

Der Spartenvorsitzende Manfred Malm übernahm die Berichterstattung über das abgelaufenen Tauchjahr. Er konnte auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken, dessen große Highlights der „Tauchertag am Teich“ im Juni und die Vereinsfahrt nach Lanzarote im Herbst waren.

Der „Tauchertag“ wird im Juni dieses Jahres wiederholt und mit dem 25-jährigen Jubiläum der Tauchsparte verbunden. Stephan Kutschera, Vorsitzender der Gesamt-TSG, betonte die wichtige Rolle der Tauchsparte im Verein und lobte die vorbildliche Arbeit der Emmerthaler Taucher.

Der stellvertretende Vorsitzende und Pressewart, Clemens Gebauer, erläuterte die Platzierungen von Berichten in der örtlichen Presse, warb für ein stabiles Engagement bei den spartenübergreifenden Aktivitäten. Stellvertretend für den Sportwart Michael Postel, erläuterte Gebauer das Ausbildungsgeschehen. Riesengroß sei das Interesse am angelaufenen Kurs zum Grundtauchschein, dessen Teilnehmerzahl sogar begrenzt werden musste. Jugendwart Philipp Friedrich berichtete, das Highlight sei im letzten Jahr das Tauchen und Schnorcheln auf Helgoland gewesen. Vorausschauend kündigte er ein Jugend-Event in Nordhausen an. Und die jugendlichen Taucher können an Jugendaktionen des Gesamtvereins teilnehmen, was auf gute Resonanz stieß. Gewässerwart Dieter Kreye warb für eine Teilnahme an den Gewässerschauen im Frühjahr und im Herbst – unter anderem Voraussetzung für die Freigewässeraktivitäten. Der Webmaster Frank Möhring ging auf die Internet-Präsenz und die Verzahnungen mit der Pressearbeit ein. Der Gerätewart Carsten Polej erläuterte anstelle des abwesenden Reinhard Zarbock die Maßnahmen zur Versorgung der Vereinsmitglieder mit Atemluft. Nachdem auch Frank „Buschi“ Buschmann für den Festausschuss über die regen Aktivitäten berichtet hatte und eine Aussicht auf den prall gefüllten Terminkalender geben konnte, erläuterte Kassenwart Helmut Probst, dass die Tauchsparte auf stabilen finanziellen Füßen stehe und auch 2018 solide geplant werden kann. Diese stabile Finanzlage konnte von den Kassenprüfern, Matthias Strauß und Heidrun Lehnhoff, bestätigt werden.

Erfreulich war der einstimmige Beschluss der Versammlung, im Jahr 2018 erneut auf Füllgebühren für die vereinseigene Versorgung mit Pressluft zu verzichten – in anderen Vereinen muss dafür ordentlich gezahlt werden. Näheres zum Jahresprogramm und den Aktionen und Aktivitäten der Emmerthaler Taucher erfährt man auch über die Homepage www.tsgdive.de. Aktuelle Infos enthält auch der neue „Info-Kasten“ am Emmerthaler Hallenbad-Parkplatz.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare