weather-image
×

Seit fünf Jahren wird in der Turnhalle in Hämelschenburg getanzt

Tanzgruppe sucht Tanzlehrer

Hämelschenburg (red). Ein Hobby, das seine Faszination nie einbüßt: Tanzen. Koordination, Kreativität und Musikalität werden geschult, Ärzte empfehlen tanzen als Ausgleichssport, weil bei kaum einer anderen Sportart besser Stress abgebaut werden kann. Und: Der Tanz bringt Menschen miteinander in Kontakt. Viele Gründe, die den VTSV Hämelschenburg vor fünf Jahren zum Aufbau einer eigenen Tanzgruppe bewogen haben, eine Entscheidung, die sich als richtig erwies. Mit viel Schwung werden regelmäßig im Vereinsheim des VTSV neue Schritte gelernt und das Erlernte gefestigt. Das Ziel der Hobby-Tänzer sind nicht die großen Turniere und der Wettkampf um Medaillen und Titel, im Vordergrund stehen die Freude an der Bewegung zur Musik und die Pflege von Kontakten in Gesellschaft.

veröffentlicht am 24.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 22:21 Uhr

An einem Abend in der Woche treffen sich die Freunde der Standard- und Lateintänze. Die kleine Turnhalle des VTSV versprüht zwar keine Ballatmosphäre, bietet aber ausreichend Platz für ausladende Bewegungen und schwungvolle Drehungen. Derzeit werden Tango, Foxtrott, Slowfox, langsamer Walzer und Wiener Walzer, Rumba, Samba, aber auch Jive, Disco-Fox und Cha-Cha-Cha in loser Reihenfolge getanzt. Kleines Manko der Gruppe: Derzeit fehlt ein Tanzlehrer, der Anregungen für weitere Figuren beisteuert. „Auf Dauer wollen wir nicht ohne qualifizierte Leitung weiter üben“, sagt Mitglied Uwe Klüter.

Gemeinsam nutzt die Gruppe gerne die sich bietenden Tanz-Gelegenheiten in der Region. Kaum ein Ball, bei dem die Mitglieder nicht vertreten sind. „Von Mittendorfs Ausflugslokal in Buchhagen bis hin zu dem traditionellen ökumenischen Kirchenball in Emmerthal oder zum privat organisierten Silvesterball kämpfen wir uns mit viel Schwung durch das Jahresprogramm der Veranstaltungen“, schmunzelt Klüter. Ein Umstand, der auch die Veranstalter freut – schließlich wird es gerne gesehen, wenn auch zu fortgeschrittener Stunde die Tanzfläche gut gefüllt ist und die Besucher Spaß am Tanzen haben.

Dass die Mitglieder der Gruppe sich nicht nur auf der Tanzfläche gut verstehen, beweisen die gemeinsamen Reisen. Berlin und Dresden waren bereits Ziele der gemeinsamen mehrtägigen Städtetouren. Für 2013 ist eine Reise nach Breslau geplant. „Natürlich soll auch dort das Tanzbein geschwungen werden“, lacht Klüter. Für interessierte Paare ist noch Platz in der Gruppe, sie können unter Tel. 05155/8823 oder 05154/ 2458 Kontakt aufnehmen, berichtet Antje Tegtmeier aus Bad Pyrmont.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt