weather-image
13°

Landjugend Ottenstein blickt auf 2013 zurück

„Tanz in den Mai“ wird künftig ausfallen

Ottenstein. Ein durchwachsenes Jahr verzeichnete die Landjugend Ottenstein. Während das 60-jährige Jubiläum ausgiebig mit allen Gästen gefeiert wurde, sogar mit dem großen 8er-Tanz mit ehemaligen Mitgliedern, blieben den Jugendlichen bei anderen Veranstaltungen die Besucher fern. So wird der „Tanz in den Mai“ mangels Gästen nicht mehr organisiert, wie Schriftführerin Frederike Beermann in ihrem Bericht den Entschluss des Vorstandes vortrug. Die Organisation der Veranstaltungen – hinzu kommt in jedem Jahr das Osterfeuer – beanspruchte viel Engagement.

veröffentlicht am 27.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 14:21 Uhr

270_008_6971458_bowe312_2502.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dennoch renovierten die Jugendlichen ihren Landjugendraum. Bereits in diesem Jahr waren acht der Jugendlichen bei der Präsentation der Ottensteiner Hochebene auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

Von den Kassenprüfern Patrick Herrel und Tobias Werner musste sich der Vorstand Kritik aufgrund hoher Ausgaben und geringen Erlösen anhören. Bei den Wahlen bekamen der erste Vorsitzende Lukas Schmidt und Co-Chefin Annika Blanchowski das einstimmige Votum der Mitglieder, ebenfalls der stellvertretende Vorsitzende Eike Nier. Mit 18 Stimmen setzte sich Caroline Oerke gegen Luisa Rühmann (13 Stimmen) bei der Wahl zur stellvertretenden Vorsitzenden durch. Kassenwart bleibt Timo Pinkert. Neue Schriftwartin ist Lea Jentsch. Zum Raumwart bestimmte die Versammlung Christian Blanchowski, Musikwart ist Patrick Strohmeyer.

Derzeit überlegt die Landjugend noch, ob in diesem Jahr ein Erntefest und eine Silvesterparty stattfinden sollen. ubo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?