weather-image
23°

Blaufichten auch zum Selberschlagen

Tannen knapp: Baumverkauf beginnt Freitag

Auetal (la). In Weihnachtsgeschichten ist immer wieder zu hören, dass es der Traum eines jeden Tannenbaumes ist, als Weihnachtsbaum zu glänzen. Ob Tannenbäume wirklich träumen? Sicher ist jedenfalls, dass an Heiligabend in fast jedem Haus ein Tannenbaum aufgestellt und festlich geschmückt wird. Deshalb beginnt auch im Auetal an verschiedenen Stellen an diesem Wochenende der Tannenbaumverkauf.

veröffentlicht am 11.12.2008 um 00:00 Uhr

In Altenhagen verkauft Karl-Ludwig Gellermann auf seinem Hof, Altenhagener Straße 4, ab Sonnabend, 13. Dezember, Blaufichten und Nordmanntannen. Die Bäume sind zum Teil aus dem eigenen Bestand und alle frisch geschlagen. Interessenten können zu jeder Zeit auf den Hof kommen, um ihren Baum auszuwählen. Bereits vom 12. Dezember an bietet Gerhard Hansel, Bodenengern 10, an den beiden Wochenenden vor Weihnachten, von Freitagnachmittag bis Sonntag, Blaufichten aus der eigenen Schonung zum Selbstschlagen an. Der Weihnachtsbaum-Verkauf bei Gut Südhagen startet am kommenden Sonnabend, 13. Dezember, von 9 bis 16 Uhr. Weitere Verkaufstermine für die Edeltannen: Mittwoch, 17. Dezember, und Sonnabend, 20. Dezember, jeweils von 9 bis 16 Uhr. Die Verkaufsstelle am Piffittich zwischen Rannenberg und Hattendorf ist ausgeschildert, Glühwein gibtes gratis. Nordmanntannen, Blaufichten und Edeltannen sind ab Sonnabend, 13. Dezember, täglich von 10 bis 17 Uhr auch an der Rehrener Straße 12 zu bekommen, und zwar bis zum 24. Dezember, 12 Uhr - solange der Vorrat reicht. Da in diesem Jahr aufgrund der großen Nachfrage im In- und Ausland eine Baumknappheit besteht, ist das Angebot begrenzt, und auch die Preise für die Weihnachtsbäume sind gestiegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?