weather-image
×

Jugendhandwerksmedaillen vergeben

Talentierte Handwerker

Hameln-Pyrmont. Zum fünften Mal wurde durch die Sparkasse Weserbergland die Jugendhandwerksmedaille vergeben. Friedrich-Wilhelm Kaup, Initiator und Ideengeber für diese Auszeichnung, ehrte im Rahmen einer Feierstunde in der Zimmerei Wolter in Hemeringen die drei Preisträger. Die seien „aus gutem Holz geschnitzt“ und Bestätigung eines hohen Niveaus der Ausbildung im Bereich der Kreishandwerkerschaft Hameln-Pyrmont.

veröffentlicht am 10.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 02:21 Uhr

Der gebürtige Litauer Vladimiras Volkanskis beendete im Sommer seine Ausbildung und beeindruckte in der praktischen Prüfung mit der Gesamtnote „sehr gut“ und wurde als Klassenbester beurteilt. Zurzeit besucht er die Meisterschule. Fleißig, hilfsbereit, höflich, das sind die Attribute, die ihm seine Ausbilder im Betrieb Wolter Holzbau GmbH verliehen. Volkaniskis erhielt die Medaille in Gold und ein Preisgeld in Höhe von 750 Euro.

Über Silber und 500 Euro freute sich Branco Tammen vom Ausbildungsbetrieb Uwe Schrake. Der junge Abiturient schloss mit einem überzeugenden „Gut“ in der Praxis ab. Neben seinem Job engagierte er sich in seinem Urlaub bei Transporten von Hilfsgütern in die Ukraine.

Als Frau behauptete sich Sandra Kleinknecht in der Metallbranche und wurde dafür und ihre Leistungen mit der bronzenen Medaille geehrt und mit 250 Euro belohnt. Obermeister Bodo Pennartz stellte früh fest, dass er mit Kleinknecht ein „besonderes Eisen“ im Feuer hatte. Mit glühendem Eifer besuche sie nun die Meisterschule in dem für Frauen untypischen Beruf. „Sie zeichnet Zielstrebigkeit, Zuverlässigkeit, Freundlichkeit und Leistungsstärke aus,“ so Pennartz.

„Ich bin jedes Jahr aufs Neue beeindruckt von dem menschlichen Potenzial, das die Handwerksausbildung im Weserbergland sichtbar macht und fördert“, meinte Kaup als Fazit bei der Vergabe der Jugendhandwerksmedaillen 2013.gro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt