weather-image
20°
HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf mit intensiver Vorbereitung

Talente konsequent weiter integrieren

Handball (mic). Nachdem Trainer Axel Kliver die Damen der HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf in die Landesliga geführt hatte, wurden die jungen Spielerinnen konsequent weiter integriert und die Mannschaft perspektivisch verstärkt.

veröffentlicht am 06.09.2008 um 00:00 Uhr

"Jetzt müssen die Jungtalente auch mehr Verantwortung übernehmen. In der langen und intensiven Vorbereitung mit viel Laufarbeit und einigen Einheiten unter freiem Himmel haben alle super mitgezogen", lobt Kliver sein Team. Torfrau Nora Faust (HSG Badenstedt) und die erfahrene Doreen Männich (TSG Emmerthal) verstärken den großen 16er-Kader. "Unser Minimalziel ist der Klassenerhalt! Das sollte erreichbar sein", meint der Erfolgstrainer. Im Auftaktmatch gegen den souveränen Staffelkonkurrenten und ungeschlagenen Meister SV Aue Liebenau wartet auf die Weserstädterinnen eine harte Bewährungsprobe. Die HSG-Crew muss im Rückraum besonders auf SV-Regisseurin Trixi Kortha aufpassen. "Sie ist die entscheidende Spielerin", weiß auch Kliver und wird sich taktisch einiges einfallen lassen. Zudem gilt es, die Wirkungskreise von Henrike Oldenstedt und Birte Westernhagen einzuengen. Zum Eröffnungsmatch wünschen sich die HSG-Spielerinnen gegen den spielstarken Gegner eine große Zuschauerresonanz und lautstarke Unterstützung der Fans. Vielleicht gelingt mit dem Heimvorteil eine kleine Überraschung. Anwurf: Sonntag, 16 Uhr.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare