weather-image
×

Tänze aus aller Welt vorgestellt

BAD PYRMONT. Wer so richtig tanzbegeistert ist, dem können auch die Hundstage offenbar nichts anhaben.

veröffentlicht am 10.08.2019 um 00:00 Uhr

So ging es etwa 80 Teilnehmern eines Pyrmonter Treffens von Senioren-Tanzkreisen, nicht nur von der örtlichen Christus-Stadtkirchengemeinde, sondern auch aus Nienburg, Seelze und Hameln. Im Kurpark war alles angerichtet: Jede Menge Pyrmonter Wasser stand zur Erfrischung bereit, und die Mitarbeiter des Staatsbades, Achim Persil und Wolfgang Koch, „kümmerten sich fürsorglich um uns“, betont die Initiatorin Karin Block. Der stellvertretende Kurdirektor André Schubert nannte das jährliche Tanztreffen im Kurpark „eine Bereicherung im gesundheitsbewussten Programm des Staatsbades“. Pastor Jann-Axel Hellwege, zuständig für die Gemeinden Stadtkirche und Neersen, lobte das Engagement der beiden Tanzleiterinnen Karin Block und Eva Krampen, die mit ihrer Stadtkirchengruppe dem Bundesverband Senioren-/Erlebnis-Tanz angeschlossen sind und zu „Mitmachtänzen“ aus aller Welt, aus europäischen Ländern, Israel und den USA, eingeladen hatten.

Da es den schönen schattenspendenden Baum auf der Wiese neben der Konzertmuschel nicht mehr gibt, flüchteten die Tanzenden vor der prallen Sonne dieses Mal unter die Arkaden. Und damit alle sich zwischen den Kreis- und Paartänzen ein bisschen erholen konnten, wurde in den Pausen gesungen und Karin Block trug mit Heinrich Bar-tels, ein kleines Singspiel vor.

„Schon die medizinische Forschung sagt: Tanzen ist eine Therapie, denn viele Muskeln werden aktiv, und auch das Gehirn freut sich über jede Bewegung“, hatte die Pyrmonterin, seit vielen Jahren im Seniorentanz aktiv, ihre Gäste gleich zu Beginn begrüßt.hei



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige