weather-image

Szenenapplaus und Lachsalven für rent' nen Rentner

Bremke (rbo). „Rent ´nen Rentner“ heißt das Lustspiel der Bremker Laienspielgruppe. Die stellte die Vorpremiere ihres Stückes vor. Mit Szenenapplaus und Lachsalven belohnte das altersmäßig von Jung bis Alt gemischte Publikum das drei Mal 45 Minuten dauernde Verwechslungs- und Versteckspektakel der Schauspieler.

veröffentlicht am 14.03.2013 um 15:44 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 18:41 Uhr

Nach der gelungenen Premiere gab es für die Laienspielgruppe auf Gullerts Bühne einen donnernden Applaus. rbo
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bremke (rbo). „Rent ´nen Rentner“ heißt das Lustspiel der Bremker Laienspielgruppe. Die stellte die Vorpremiere ihres Stückes vor. Mit Szenenapplaus und Lachsalven belohnte das altersmäßig von Jung bis Alt gemischte Publikum das drei Mal 45 Minuten dauernde Verwechslungs- und Versteckspektakel der Schauspieler.

Wer wissen möchte, warum „Herbi“ nach fünf Zäpfchen Sodbrennen bekommt oder warum ein Vulkan die Reise von „Orpheus“ nach Escot verhindert, hat noch zwei Mal die Möglichkeit, sich das Theaterstück anzuschauen. Am heutigen 15. März wird um 19.30 Uhr in Bremke noch einmal Theater gespielt, bevor am Samstag, 16. März, um 19 Uhr die vorerst letzte Aufführung mit anschließender Theaterparty und musikalischer Untererhaltung durch Tobias Babst stattfindet. Kartengibt es bei Antje Kohlenberg (05533-6154) und im Haller Nahkauf.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
Anzeige
Anzeige
Kommentare