weather-image
TuS Lüdersfeld empfängt TuS Rehren A.O. zum Verfolgerduell

Systemfußball gegen Offensivpower

Kreisliga (seb). Spannendes Verfolgerduell in Lüdersfeld. Der heimische TuS empfängt als Tabellenzweiter und Überraschungsteam der Saison den zuletzt strauchelnden Favoriten des TuS Rehren A.O.

veröffentlicht am 28.09.2007 um 00:00 Uhr

Nachdenklich: Mirco Undeutsch vom TuS Rehren A.O. Foto: ph

Das Heimteam aus Lüdersfeld kann seine Stärken genau einschätzen. Der TuS spielt sehr geordnet in der Defensive, gehört im spielerischen Bereich nicht zu den Top-Teams, agiert aber dafür sehr diszipliniert auf dem Feld und versucht über Konter zum Erfolg zu kommen. TuS-Trainer Thorsten Westenberger sieht beim Tabellendritten aus dem Auetal Probleme in der Defensivarbeit: "Rehren A.O. hat schon viele Gegentore geschluckt. Dort müssen wir den Hebel ansetzen. Spielerisch können wir nicht mithalten, deshalb werden wir uns zurückziehen, kompakt stehen und die Räume eng machen." Mike Gritzka fehlt aus beruflichen Gründen in den nächsten Wochen. Auch Simon Meier (Leistenverletzung) und Bassam Serhan (Sperre) stehen nicht zur Verfügung. Dafür ist Salih Saidi wieder im Team. Gäste-Trainer Mirco Undeutsch sah das 1:6-Debakel gegen den SV Sachsenhagen auf sich zukommen: "Wir haben schlecht trainiert, der SVS war uns in allen Belangen überlegen. Aber das Team ist nach der Klatsche aufgestanden und hat zwei Tage später beim Remis in Exten wieder eine gute Leistung gezeigt." Im Spitzenspiel beim TuS Lüdersfeld rechnet sich Undeutsch Chancen auf einen Dreier aus: "Der TuS spielt Systemfußball, ist sehr organisiert, aber auch keine Übermannschaft. Wenn wir gewinnen, dann sind wir nach Punkten voll im Soll." Sebastian Vauth ist angeschlagen und bereitet ein wenig Sorgen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt