weather-image
25°
×

Syrinx: Laien überzeugen auf Panflöten

Bad Nenndorf (ede). Ungewöhnliche Klänge sind am Sonntagnachmittag in der Wandelhalle zu hören gewesen. Zu Gast im Kurort waren vier Musiker des einzigen deutschen festen Panflötenensembles "Syrinx" aus Hildesheim. Vor rund 130 Zuhörern bot das Quartett die ganze Bandbreite ihres Könnens dar und wurde dafür mit herzlichem Beifall bedacht. Auf dem Programm standen klassische Werke ebenso wie bekannte Melodien aus der Popmusik sowie Volkstümliches aus verschiedenen Ländern.

veröffentlicht am 21.04.2008 um 00:00 Uhr

Die "Ankunft der Königin von Saba" von Georg Philipp Telemann ist Klassikliebhabern wohl ebenso ein Begriff wie Fans der Popmusik mit Elton Johns "Can you feel the love tonight" oder dem Beatles-Klassiker "Yesterday" etwas anzufangen wissen. Aber auf Holz geblasen? Das hört man - zumindest im Kurort - nicht alle Tage. Entsprechend gespannt waren die Nenndorfer auf die Syrinx-Klänge. Sie wurden nicht enttäuscht. Sowohl als Solisten als auch im Quartett mit oder ohne Playback konnten die drei Musikerinnen und deren männliche "Begleitung", die sich als Laien verstehen, überzeugen. Dabei hatten sie sich durchaus Großes vorgenommen: Gleich auf eine Reise durch vier Jahrhunderte wollten sie die Nenndorfer an diesem Nachmittag mitnehmen. Dass die Darbietung dabei zu einem musikalischen Potpourri geriet, zu dem sich Klänge von Mozart ebenso gesellten wie Melodien der schwedischen Gruppe ABBA war durchaus gewollt. "Damit ihnen nicht langweilig wird", erklärte Panflötist Bernward Hasselberg, der an diesem Nachmittag zugleich durchs Programm führte. Den Nenndorfern gefiel es, wie der warme Beifall nach jedem Stück verriet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige