weather-image
19°
×

Symrise steigert Neun-Monats-Umsatz um sieben Prozent

Der Holzmindener Duft- und Aromenkonzern Symrise hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2019 seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert. In allen Unternehmensbereichen legte der Konzern aufgrund von guter Nachfrage zu. Die Holzmindener Konzern steigerte den Umsatz um 7,1 Prozent auf 2,551 Milliarden Euro, im Vergleichszeitraum 2018 lag der Umsatz bei 2,383 Milliarden Euro. „Auch angesichts einer etwas schwächeren Wirtschaftsentwicklung in einzelnen Ländern konnten wir Geschäftschancen sehr gut nutzen und in allen Segmenten zulegen. Außerdem haben wir Investitionsprojekte wie geplant umgesetzt und zusätzliche Produktions- und Forschungskapazitäten geschaffen. Damit sind wir auch in Zukunft sehr gut aufgestellt und können so bestmöglich auf die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden eingehen. Für die verbleibenden Wochen des Jahres sehen wir uns gut positioniert und sind zuversichtlich, unsere Wachstums- und Profitabilitätsziele für das Gesamtjahr 2019 zu erreichen“, sagt Symrise-Vorstandschef Dr. Heinz-Jürgen Bertram. Mit einem Umsatz von rund 3,2 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2018 gehört das Unternehmen zu den global führenden Anbietern. Der Konzern mit Sitz in Holzminden ist mit mehr als 100 Niederlassungen in Europa, Afrika und dem Nahen sowie Mittleren Osten, in Asien, den USA sowie in Lateinamerika vertreten.

veröffentlicht am 29.10.2019 um 10:20 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige