weather-image

SVO: Olaf Seifert verschießt Elfer

Bezirksliga (jö). Die Ratlosigkeit beim SV Obernkirchen wird immer schlimmer. "Wir können keine Tore schießen, noch nicht mal mit einem Elfmeter", meinte SVO-Sprecher Michael Scherf nach der 0:2-Niederlage in Eimbeckhausen.

veröffentlicht am 29.10.2007 um 00:00 Uhr

Obernkirchen hatte im Spiel zwarüber weite Strecken optische Vorteile, entwickelte Druck, machte aus seinen Chancen aber wieder keine Tore. Guido Bergmann vergab vor der Pause in der 8. und 32. Minute zwei große Möglichkeiten. Auch Martin Appel war bei seinem Torschuss in der 25. Minute unkonzentriert. Der VfB Eimbeckhausen hatte bis zur Halbzeit überhaupt keine Torszenen. Direkt nach dem Wechsel erreichte beim SVO das Auslassen guter Möglichkeiten seinen Höhepunkt. Ludwig Castaldo scheiterte am Torwart (47.) und Olaf Seifert verschoss sogar einen Foulelfmeter (49.). Danach fielen Tore - allerdings auf der Gegenseite.Als Marc Nöcker den Ball in der 76. Minute zu kurz abwehrte, erzielte Olaf von Scheid die 1:0-Führung für Eimbeckhausen. Mario Prochnau erhöhte in der 78. Minute mit einem Heber auf 2:0 für die Platzherren. SVO: Nöcker, Bertram, Schmeding (21. Dag), Vinke (76. Nonnenberg), Seifert, Harmening, Wagner, Labenok (26. Deppe), Bergmann, Castaldo, Appel.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare